Erweiterung Biotechnologie-Zentrum

Tübingen
Visualisierung © © Nightnurse Images für Riehle+Assoziierte
Visualisierung © © Nightnurse Images für Riehle+Assoziierte
Visualisierung © © Nightnurse Images für Riehle+Assoziierte
Architekten
Riehle+Assoziierte
Standort
Tübingen
Jahr
2023

In der Tübinger Nordstadt in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum und den Max-Planck-Instituten gelegen entwickelt sich der Technologiepark Tübingen zu einem gefragten Standort und einer attraktiven Adresse für junge, erfolgreiche Unternehmen aus der Bio-, Nano-, Medizin- und Informationstechnologie. Das Biotechnologie-Zentrum des Nutzers CureVac liegt dabei im Herzen des rasant wachsenden Technologieparks, der geplante Erweiterungsbau ergänzt das bestehende Forschungsgebäude um flexible Büroflächen und einen neuen Foyer- und Konferenzbereich.

Das limitierte Baufenster infolge des geringen Abstandes zum Bestandsgebäude sowie die besondere Lage des Erweiterungsbaus am neugestalteten ‚Platz an der Sternwarte‘ bilden gleichermaßen Herausforderung und Potential für die vorgeschlagene Erweiterungsstrategie: Das Zusammenspiel aus einem schlanken, skelettierten Gebäuderiegel mit ausgelagerten Infrastrukturkernen, die sowohl als funktionale Verbindung wie auch kompositorische Trennung zwischen Bestand und Erweiterung fungieren, erlaubt gute Tageslichtbedingungen und einen geschützten Hof in Richtung des Bestandes und einen eigenständigen, autonom wirkenden Solitär als neue Platzkante.

Während die runde Formensprache der ausgelagerten Infrastrukturkerne einen Dialog mit der benachbarten Sternwarte herstellt, strahlt der aus gestapelten, flexiblen Plattformen konzipierte Gebäuderiegel eine große Ruhe aus und sucht in Farbgebung und Fassadenproportionen eine formale Verwandtschaft zum Bestandsgebäude. Der kontinuierliche Duktus der Fassade wird bewusst nur am Gebäudekopf gebrochen, um mit einem überhohen Foyer eine eindeutige Eingangsgeste und neue Adresse zu formulieren und sich über eine Café-Bar zum neugestalteten ‚Platz an der Sternwarte‘ zu öffnen.

Dazugehörige Projekte

  • Eissporthalle Davos
    Walter Bieler AG
  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Riehle+Assoziierte

AEB Headquarters
Stuttgart
GARP Bildungszentrum
Nürtingen
IHK Verwaltung
Reutlingen
Kunstdepot Gratianusstiftung
Reutlingen
Evangelische Landeskirche Württemberg
Stuttgart
Stafflenberg Gänsheide
Stuttgart