Biotech Development Center / Merck

Corsier-sur-Vevey, Schweiz
Visualisierung © Patriarche.
Foto © Patriarche.
Visualisierung © Patriarche.
Foto © Patriarche.
Foto © Patriarche.
Foto © Patriarche.
Architekten
Patriarche Architekten AG
Standort
1804 Corsier-sur-Vevey, Schweiz
Jahr
2022
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Bauherrschaft
Merck
Strassen- und Ver- und Entsorgung
Tecta 73
Bauphysik
BG Ingénieurs Conseils SA
Brandschutz
Amstein + Walthert

Das führende deutsche Biotechnologie-Unternehmen Merck hat sich für die Erweiterung seiner Zentrale in Corsier-sur-Vevey in der Schweiz an Patriarche gewandt.

Wie ein Dialog zwischen Innovation und Funktion umfasst das BDC kollaborative Arbeitsbereiche, die auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter zugeschnitten sind. Ein Reinraum für die Bio-Produktion und GMP-Laboratorien wurden mit einer innovativen Raumaufteilung im Sinne von Qualität und Sicherheit geplant.

Das gesamte Projekt wurde mit der BIM-Planungsmethode entwickelt und stetig optimiert. Entstanden ist ein Projekt, dass im Hinblick auf den aktuell dringenden Fragestellung Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit eine starke Antwort gibt.

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Patriarche Architekten AG

Schulneubau in Malters / Formidabel
Malters, Schweiz
Neuer Campus / Stellantis-OPEL
Rüsselsheim
Notre Dame de Paris
Paris, Frankreich