ATLANTIC Hotel Heidelberg

Heidelberg
Video ©
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Foto © Fotos: Rainer Taepper
Foto © Fotos: Tom Kohler, Quelle: Atlantic Hotel Heidelberg
Innenarchitekten
BRUMANN
Standort
Heidelberg
Jahr
2024
Bauherrschaft
Gustav Zech Stiftung
Innenarchitektur
OlufemiMoser (München) / BRUMANN
Architektur
Winking Froh
Generalunternehmer Hochbau
Zech Bau
Betreibergesellschaft
Atlantic Hotels Management

Mit der Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil in Heidelberg entstanden, der europaweit das größte Areal im Passivhausstandard ist. Nach den Plänen von Winking Froh Architekten entsteht innerhalb des Areals der „Europaplatz“. Im Zentrum des Platzes befindet sich das ATLANTIC Hotel Heidelberg, das ebenfalls mit einer energiesparenden und nachhaltigen Bauweise konzipiert und nach derzeitiger Kenntnis eines der weltweit ersten Hotel-Hochhäuser im Passivhausstandard ist. Auf 15 Geschossen verteilt befinden sich 310 Hotelzimmer und Suiten, 8 Veranstaltungsräume, ein 350 m² großer Ballsaal, ein großer Gastronomiebereich mit Restaurant und Rooftop-Bar auf der 13. Etage, ein Fitness- & Saunabereich sowie eine Tiefgarage.

Für den Entwurf und die Ausführung der Zimmertypen und Suiten zeichnet sich BRUMANN verantwortlich. Das moderne Design überzeugt durch Eleganz und Ehrlichkeit, hoher handwerklichen Qualität und sorgfältig ausgesuchter Materialien. Das Konzept aus warmen Naturfarben, gepaart mit dezenten Grau- und Grüntönen, harmoniert mit der hellen Eiche der Möbel. „Die individuellen Details sowie die hohe handwerkliche Qualität geben den Zimmern und Suiten eine elegante gemütliche Atmosphäre mit Wohlfühl-Charm“, so das Designteam Doris Nothers, Alexandra Pfeifer und Helene Nußbaum. Ein exklusives Design erwartet Gäste der 105 m2 großen Grand Suite im 10. Stock. Ein großer Wohn- und Besprechungsraum mit Kamin, großzügiger Sitzgruppe und Besprechungstisch mit integriertem Wandmonitor. Eine separate Pantryküche sowie ein Schlafraum mit angrenzendem, großem Ankleidezimmer komplettieren die Grand Suite. Das Design aus dunkel gebeizter Eiche, hochwertigen Wandverkleidungen, Metalloberflächen aus Messing, Schwarzstahl und Dark Chrome, hinterleuchtetem Glas, marmorierten Steinoberflächen sowie cognacfarbenem Leder inszenieren ein exklusives Hotelerlebnis.

Das Interior-Konzept der öffentlichen Bereiche stammt von Büro OlufemiMoser aus München. Die Umsetzung und Ausführungsplanung erfolgte in enger Abstimmung mit BRUMANN, die ebenfalls die Smokers Lounge und den Fitness- & Saunabereich nachträglich zum Gesamtkonzept ergänzten. „Um die internationalen Gäste adäquat zu beherbergen, haben wir ein kosmopolitisches Design gewählt, das auch in einer großen Metropole seine Berechtigung hätte. Hinzu kommen Aspekte wie Wertigkeit, Komfort und Service, die in einem Vier-Sterne-Superior-Hotel ohnehin selbstverständlich sind“, so der Architekt Christian Olufemi. Auch in den öffentlichen Bereichen kommt es auf die Details an. Akzent-Farben wie Rot und Grün verweisen im gesamten Hotel auf die Umgebung Heidelbergs – auf die Bergstraße mit ihren bekannten Weinlagen und den roten Sandstein aus dem Neckar-Odenwald-Kreis. Im Seafood Grill-Restaurant mit Bar und Rooftop-Terrasse im 15. Stock kann man in eleganter Lounge-Atmosphäre den Abend ausklingen lassen.

Beim Neubau des Atlantic Hotels in Heidelberg operierten nach der Entwurfs- und Architekturplanung alle Fachplaner und Gewerke von Anfang an koordiniert und ergebnisbezogen unter einem Dach. „Es ist immer von Vorteil, bei Großprojekten, auf langjährige Partnerschaften setzen zu können. Man kennt die Stärken und das Know-How der Projektbeteiligten und dadurch können auch enge Zeitpläne eingehalten und unvorhersehbare Schwierigkeiten während der Ausführungsphase schnell geklärt werden“, so der Geschäftsführer Marcus Malte Müller von BRUMANN. In enger Abstimmung realisierten die Zech Bau SE als Generalunternehmer und BRUMANN als Generalunternehmer für den Innenausbau & FFE das Projekt und konnten direkt mit dem Hotelmanagement Änderungen und Optimierungen ohne Zeit- und Schnittstellenverluste flexibel durchführen.

Dazugehörige Projekte

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazin

Andere Projekte von BRUMANN

Marriott Hotel
München
Severins Resort & Spa
Keitum, Sylt
Marriott Hotel
Stuttgart
GHotel Hotel&Living Würzburg
Würzburg
Moxy Hotel
Köln-Mülheim