An der Welle 4

Frankfurt am Main
Foto © Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
Foto © Eibe Sönnecken
Architekten
Just/Burgeff Architekten
Standort
Frankfurt am Main
Jahr
2015

Für die deutsche Niederlassung von Ardian entwickelten und realisierten Just/Burgeff Architekten Umbauten in den Mietflächen „An der Welle 4“. Die Mietebene der französischen Investmentfirma unterteilt sich in zwei Einheiten, die durch eine Zugangsschleuse getrennt werden. Das Augenmerk lag sowohl auf der geeigneten räumlichen Organisation der Team- und Kundenbereiche als auch ihrer repräsentativen Erscheinung. Den Zugang als verbindendes Element zu begreifen, ermöglichte, den halböffentlichen Bereich zu beiden Seiten auszudehnen – in Form eines Empfangs zur linken und einer Lounge zur rechten Seite. Aus den Aufzügen tretend, setzt sich zunächst im Vorraum die Außenfassade als gläserne Wandfläche in das Innere fort. Eine Hinweisstele leitet den Besucher zum Empfang, wo ihn – mit Blick auf den Opernplatz – ein raumgreifender Tresen mit einladender Geste empfängt. In diese Sonderanfertigung ist ein Arbeitsplatz integriert. Einen zweiten, freistehenden Schreibtisch mit hohem Aufbau, der rückwärtig als Staufach genutzt werden kann, ergänzen ein schwebendes Sideboard und ein wandfüllender Einbauschrank. So entfaltet der Empfang seine willkommen heißende Wirkung und funktioniert zugleich in vollem Umfang als Sekretariat. Auf den Firmennamen verweist das Logo in schlichten, hinterleuchteten Buchstaben an der Wand. Der rote Schriftzug spiegelt sich in den weißen Hochglanzoberflächen und führt den eleganten Akzentstreifen im Tresen fort. Den Zugang zum Lounge- und Konferenzbereich markiert ebenso eine hinterleuchtete Corporate Wall. Sie zeigt die Ardian-Standorte in der Welt und leitet zu den Besprechungsräumen wie auch zur Lounge über. Stand-In-Tische und ein seitlicher Tresen bieten dort Gelegenheit für spontane Meetings oder Empfänge. Im erhöhten, mit einem Einbaumöbel abgeteilten Sitzbereich mit Ohrensesseln, entfaltet sich der Loungecharakter mit Blick auf die Stadt. Die vorherrschenden Farben Schwarz, Braunbeige und Dunkelgrün untermalen im Zusammenspiel mit dem dunklen Holzparkett die Atmosphäre. Die Leuchtkästen im langen, innenliegenden Flur, der zu den Konferenzräumen führt, greifen die vorherrschenden Farben auf. Ihre Motive nehmen auf die Unternehmenswerte Ardians Bezug – und übersetzen sie, wie auch im Gesamten, in ein wertiges, zeitgemäßes und selbstbewusstes Gestaltungskonzept.

Bauherr
französische Investmentfirma

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Just/Burgeff Architekten

WestendGate
Frankfurt am Main
Weingut Schnell
Guntersblum
Schwedenkirche Frankfurt
Frankfurt am Main
Festeburggemeinde
Frankfurt am Main
Wöhlerstraße 6-10
Frankfurt am Main
Carlswerk
Köln