5* Hotel Traube Tonbach

Baiersbronn
INDUL Schlitzdurchlass im Neubau der Traube Tonbach im Schwarzwald. Nach dem Brand des historischen Stammhauses erstrahlt der Dreigiebel-Neubau der Traube Tonbach inzwischen wieder in neuem Glanz.
Foto © Julian Beekmann Fotografie
Im neuen Drei-Sterne-Gourmet-Restaurant „Schwarzwaldstube“ wurden die INDUL Schlitzdurchlässe unauffällig in die offenen Satteldachflächen zwischen die edle Holzverkleidung eingefügt.
Foto © Roland Halbe Fotografie
Dank der speziellen INDUL-Freistrahlcharakteristik können die Gäste zugfrei in angenehmer Wohlfühlatmosphäre speisen.
Foto © Kiefer Klimatechnik
Die frühere „Köhlerstube“ wurde zum „1789“, dem Gründungsjahr der Traube Tonbach. Dort verwöhnt das Team um Sterne-Koch Florian Stolte die Gäste mit ausgezeichneten Speisen.
Foto © Julian Beekmann Fotografie
Auch im neuen Restaurantkonzept „Schatzhauser“ und im „1789“ sorgen die INDUL Schlitzdurchlässe für angenehmen Frischluftkomfort.
Foto © Julian Beekmann Fotografie
Hersteller
Kiefer Klimatechnik GmbH
Standort
72270 Baiersbronn
Jahr
2022
Bauherrschaft
Traube Tonbach
Team
Architektenpartnerschaft ARP Stuttgart, IB Liepelt Baiersbronn

Wohlfühlatmosphäre auf höchstem Sterne-Niveau

Nach einem verheerenden Brand Anfang 2020 erstrahlt der Neubau des Stammhauses vom Fünf-Sterne-Superior-Hotel Traube Tonbach im Schwarzwald mit seinen Sterne-Gourmetrestaurants in neuem Glanz. In nur 18 Monaten Bauzeit wurde das neue Gebäude errichtet, das Feinschmecker von weither anzieht. Damit sich Gäste und Mitarbeiter zu jeder Zeit in den neuen Räumen wohl fühlen, entschieden sich die Bauherren erneut für die filigranen und hochinduktiven INDUL Luftauslässe mit exzellenten Komforteigenschaften.

Das Jahr 2020 hat nicht gut begonnen für die Hotelier-Familie Finkbeiner aus dem Baiersbronner Ortsteil Tonbach: Kurz nach Neujahr brannte das historische Stammhaus. Darin befanden sich das Drei-Sterne-Restaurant „Schwarzwaldstube“, das Ein-Sterne-Restaurant „Köhlerstube“ und die Bauernstube – eine schreckliche Nachricht für Familie, Mitarbeiter und alle Gourmet-Fans. Doch nach kurzer Zeit entschied man sich für den Wiederaufbau nach modernen Standards. Die Architektenpartnerschaft ARP aus Stuttgart plante ein Dreigiebelhaus mit knapp 3.000 Quadratmetern über drei Geschosse in Hanglage mit grandioser Aussicht auf den Schwarzwald und das Tonbachtal. Seit der Wiedereröffnung im April 2022 können die Gäste in drei à la Carte-Restaurants auf über 420 Quadratmetern die gewohnte kulinarische Vielfalt des Traditionshotels genießen. Ein moderner Wirtschafts- und Servicetrakt mit zwei neuen Profiküchen inklusive Patisserien, Kühlhäusern und Trockenlagern begeistert vor allem das Team rund um die beiden Sterne-Köche Florian Stolte und Torsten Michel. Darüber hinaus beherbergt der Neubau einen Veranstaltungsraum, Empfangs- und Aufenthaltsräume, helle Büros, eine großzügige Sonnenterrasse sowie eine integrierte Warenanlieferung und Müllentsorgung. Dank der Fassade aus vorpatinierten und für die Schwarzwald-Region typischen Holzschindeln passt der Neubau perfekt zur Architektur der Umgebung.

Langjährige Zufriedenheit mit Klima- und Lüftungstechnik
Bei der technischen Gebäudeausstattung arbeitet Kiefer Klimatechnik seit vielen Jahren mit dem Ingenieurbüro Liepelt aus Baiersbronn zusammen. Die TGA-Fachplaner statteten bereits bei allen Baumaßnahmen des Hotels der letzten Jahrzehnte – unter anderem das Bestandsgebäude, ein neues Apartmenthaus sowie den Bade- und Wellnessbereich – mit den lufttechnischen Komponenten von Kiefer aus. Den Bauherren war dabei besonders wichtig, dass die verbaute Technik auf dem allerneuesten Stand ist, sehr hohe Komforteigenschaften besitzt und sich unauffällig in die Räume integriert. Diese Anforderungen erfüllten die filigranen INDUL Schlitzdurchlässe zur vollen Zufriedenheit ihrer Kunden. Vor allem bei der Zuluftverteilung in den Restaurants wählten die Experten eine symmetrische und somit ideale Verteilung der Schlitzdurchlassbänder über die jeweilige Raumfläche aus. Dadurch kann für jeden Gast die gleiche Frischluft- und Aufenthaltsqualität garantiert werden. Denn die äußerst hohe Induktion der Luftdurchlässe ermöglicht eine Zugfreiheit selbst bei sehr tiefen Einblas-Temperaturen. So wird nicht nur beim Gourmetessen höchste Wohlfühlatmosphäre erzielt.

Schwarzwaldstube mit offenem Satteldach
Das Drei-Sterne-Restaurant „Schwarzwaldstube“ wirkt dank der bis in die Giebelspitze durchgängig verglasten Stirnwand und des komplett offenen Satteldaches großzügig und hell. Die Installation der Luftdurchlässe musste in den Satteldachflächen mit 40 Grad Neigung zur Horizontalen erfolgen. Die spezielle INDUL Freistrahlcharakteristik ohne Anlegung des Zuluftstrahls an Deckenflächen war in diesem Fall der beste Lösungsansatz. Aufgrund der Installationshöhe von knapp 5 Metern kam es zu einem klassischen technischen Zielkonflikt zwischen notwendigem Eintrittsimpuls, Eindringtiefe der Zuluft und den gewünschten geringen Schalldruckpegeln im Raum mit kleiner 35 dB(A). Als Lösung wurden die Schlitzdurchlässe höher beaufschlagt mit bewusster Näherung an den Schallgrenzwert. Die Wandschrägen wurden komplett in edler, dunkler Holzverkleidung ausgeführt. Aus diesem Grund wählten Planer und Bauherren die Kiefer-Luftauslässe farblich passend in neutralem Schwarz.

Auch in den anderen Räumen, unter anderem dem Ein-Sterne-Restaurant „1789“ und dem neuen Restaurantkonzept mit dem Namen „Schatzhauser“, sorgen die INDUL-Schlitzdurchlässe für angenehmen Frischluftkomfort. Während in der „Schwarzwaldstube die Ablufterfassung an einer stirnseitigen Trennwand im oberen Bereich des Satteldaches erfolgte, sind in den anderen Räumen Schattenfugen am Übergang zwischen Wand und Akustikdecke vorhanden. Diese Konzeptansätze der Zuluft- und Abluftanordnung stellen das technische Optimum einer Mischlüftung mit Schlitzdurchlässen dar.

Dazugehörige Projekte

  • AESOP SHINJUKU
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Gallery COMMON
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • RESTAURANT ON THE SEA
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • CUTLERY for VALERIE OBJECTS
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Akeno Restaurant
    Cyrus Ghanai Interior Architecture & Design

Magazin

Andere Projekte von Kiefer Klimatechnik GmbH

Lighthouse Hotel & Spa
Büsum
Museum M9
Venedig-Mestre, Italien
Sanierung Stadtwerke Karlsruhe
Karlsruhe
Neue Nationalgalerie Berlin
Berlin
Wagenhallen Stuttgart
Stuttgart