Wohnhaus KPK, Dresden

Peter Kulka gehört zu den wichtigsten Architekten in Deutschland. Bezeichnend für seine Bauten ist die knappe, minimalistische Gestalt. Die Haltung des 1937 in Dresden geborenen Architekten ist entschieden modern, gleichzeitig aber auch differenziert gegenüber der jeweiligen Aufgabe und dem Ort des Projekts. Das belegen Bauten wie der Sächsische Landtag in Dresden, das vielgerühmte "Haus der Stille" der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede, das Zentrum für Weiterbildung der Robert Bosch GmbH in Stuttgart bis zur kühnen Feuerwache in Heidelberg. Seine Visionären Entwürfe für das Stadion in Chemnitz und das Olympiastadion in Leipzig wurden leider nicht realisiert. Aktuelle Planungen reichen von dem zeichenhaften Gebäude der Wasserschutzpolizei im Elbhafen von Hamburg bis zum Wiederaufbau von Teilen der Residenz in Dresden, wo er gerade mit der fertig gestellten transparenten Kuppel über dem kleinen Schlosshof für Aufsehen sorgt.

Kompetenzen: Architektur | Innenarchitektur | Bauen im Bestand | Renovation

 

Firma kontaktieren

Kategorie
  • Architekten
Standorte
Köln
Mitarbeiter
27
Website
www.peterkulka.de
Gründung
1979