Foto © Peter de Ruig
Foto © Peter de Ruig
Foto © Peter de Ruig
Foto © Peter de Ruig
Foto © Peter de Ruig
Foto © Peter de Ruig

Besucherzentrum am Friedenspalast

 Zurück zur Projektliste
  • Besucherzentrum
Standort
Den Haag, Niederlande
Jahr
2012

Mit der Eröffnung des Besucherzentrums am Friedenspalast in Den Haag haben Wilford Schupp Architekten und die Carnegie Foundation am 30. Mai 2012 ihre erfolgreiche Zusammenarbeit gefeiert. Das neue Gebäude stellt einen Startpunkt für Besucher dar: Es ist frei zugänglich und erklärt die Rolle des Friedenspalastes, die Aufgaben des Internationalen Gerichtshofs und der anderen ansässigen Institutionen. „Es ist eine virtuelle Tour in die Welt der Konfliktbewältigung”, erklärt Bernard Bot, Vorsitzender der Carnegie Foundation, die den Friedenspalast verwaltet. Daneben erfüllt das Gebäude eine Sicherheitsfunktion für den Internationalen Gerichtshof, das Ständige Schiedsgericht und die Akademie für internationales Recht.

Nach fünfzehnmonatiger Bauzeit nimmt das neue Besucherzentrum nun seinen Betrieb auf. Dabei erfüllt das Gebäude verschiedene Funktionen. Neben einer Sicherheitsüberprüfung aller Mitarbeiter und Besucher beherbergt das Gebäude einen Souvenirladen, der als Treffpunkt für Besucher dient. Eine Ausstellung zeigt die Geschichte und Tätigkeiten des Friedenspalastes, der als das Zentrum der europäischen Friedensbewegung im 20 Jahrhundert gilt. Heute zieht insbesondere der Internationale Gerichtshof viele Besucher an und steht im Mittelpunkt der Nutzung des Friedenspalastes. Als Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen beschäftigt sich der Internationale Gerichtshof mit zwischenstaatlichen Verfahren und völkerrechtlichen Fragen.

Die Zusammenarbeit von Carnegie Foundation und den deutsch-englischen Wilford Schupp Architekten hat sich bereits in der Vergangenheit bewährt. Im Jahr 2006 erweiterten die Architekten den Friedenspalast um ein Konferenzzentrum, eine Bibliothek und ein Verwaltungsgebäude. Mit dem Besucherzentrum kam der zweite Zuschlag aus Den Haag. Das Besucherzentrum fügt sich in den historischen Komplex ein und lässt die vorhandenen Außenanlagen unberührt. Der Galeriebereich verschließt sich nach außen und eignet sich besonders für Ausstellungen und mediale Präsentationen. „Die architektonische Sprache des Besucherzentrums spiegelt Formen und Materialien der neuen Bibliothek und der Akademie. Es ist Teil einer Trilogie von Gebäuden, die durch Backstein und matte Metallverkleidungen dem Denkmalstatus des Friedenspalastes gerecht werden, aber gleichzeitig ihre eigene, unverwechselbare Identität haben“, erläutert Michael Wilford.

Bauherr
Carnegie Foundation

Fläche
500 m²

Kosten
1,7 Mio Euro

Termine
2011-2012

Andere Projekte von ORANGE BLU

Kindertageseinrichtung und Turnhalle
Stuttgart
Britische Botschaft
Tiflis, Georgien
Empfangs- und Bürogebäude für Sto
Stühlingen
Aesculap Innovation Factory
Tuttlingen
B. Braun Hochregallager
Melsungen
Mensa Altenburgschule
Stuttgart