Maritimes Sicherheitszentrum

 Zurück zur Projektliste
  • Bürogebäude
Standort
Cuxhaven
Jahr
2016

Das Maritime Sicherheitszentrum steht an der Ecke Zollkaje und Woltmankaje als viergeschossiger solitärer Baukörper. Das Quadrat als stereometrische Grundform vereinigt die wichtige Bedeutung des MSZ mit dessen funktionalen Anforderungen. Ein Sockel nimmt den Eingangsbereich und die Servicefunktionen auf und reduziert den Fußabdruck des MSZ auf ein Minimum. Im auskragenden Bauteil sind die Nutzräume mit dem zentralen Lagezentrum angeordnet. Durch diese programmatische Anordnung vereinen sich die Belange der „äußeren Sicherheit“ mit dem gestalterischen Konzept.

Das Programm schichtet sich in zwei Nutzgeschosse und zwei Service- bzw. Technikgeschosse. Im Sockel an der Woltmankaje ist der Pförtner und der Hauptzugang vorgesehen, welcher sich nach Süden und nach Norden orientiert. Hier befinden sich auch die Umkleiden der Bediensteten. Das Zugangsniveau liegt auf etwa 5.30 m über NN. Im Zwischengeschoss sind die Räume der Haustechnik, Elektro/Informationstechnik und Lüftung angeordnet.

Das MSZ gliedert sich in den zweigeschossigen Bereich mit Lageraum AAO, Sonderlageraum 1 und Havariekommando.
Die natürliche Belichtung dieser Räume ist durch verschattbare Oberlichter gewährleistet. Diese perforieren punktförmig die weitgespannte Stahlbetondecke und sind durch aussenliegende Sonnenschutzlamellen verschattbar. Beidseitig flankieren die Büros die Leitstellenräume. Das MSZ ist auf der dritten Etage an das WSA Dienstgebäude angeschlossen. Die Büros der Leitstelle sind dem Lagezentrum direkt zugeordnet und als zusammenhängender Sicherheitsbereich ausgewiesen (Schleuse).

Bauherr
Staatliches Baumangement Elbe-Weser

BGF
3.200 m2

BRI
15.500 m3

Fotografie
Eric Krüger

Andere Projekte von MGF Architekten

Hochschule für Technik und Wirtschaft
Aalen
Hochschule für Technik und Wirtschaft
Aalen
Verfügungs- und Funktionsgebäude Im Talbereich
Tübingen
Deutsche Botschaft
Tokio, Japan
Fachoberschule und Berufsoberschule
Memmingen
Fachhochschule für Gestaltung
Wiesbaden