© gronych + dollega architekten
© gronych + dollega architekten
© gronych + dollega architekten
© gronych + dollega architekten

Revitalisierung "Wilhelmsplatz 16"

 Zurück zur Projektliste
Jahr
2018

Neu eingefügte architektonische Elemente stehen im Dialog mit dem denkmalgeschützten Wohnhaus aus der Zeit um 1900. Treppenhaus, Innenräume sowie die Fassade zum Wilhelmsplatz bleiben im ursprünglichen Charakter erhalten. Im Dachgeschoss ergeben sich architektonische Spielräume: Großzügige Verglasungen, die Terrasse über den Dächern der Stadt, das Tageslicht und die „Weite“ erzeugen intensive Raumstimmungen. Die Jahreszeiten sind emotional erlebbar.

Der neu geplante Dachstuhl als Satteldach übernimmt annähernd die Geometrie des ursprünglichen Entwurfes um die Jahrhundertwende. Dadurch wirkt die Kubatur des Gebäudes mit seinen Proportionen stimmig und harmonisch. Das Dach wird ohne Vorsprünge von Gebäudeteilen (Gaupen) wie das historische Vorbild konzipiert. Die notwendige Belichtung erfolgt durch ein integriertes Verglasungsband.

Die Fassade zum Wilhelmsplatz bleibt in seiner historischen Gestalt unverändert. Die neuen Holzfenster werden aus minimierten Profilen erstellt und haben eine historische Einteilung. Fehlstellen im Sandstein an Gewänden und Fensterbänken werden ergänzt.

Dach- und Obergeschoß werden als eine Wohneinheit zusammen gelegt. Im Gebäude ist ein neuer Aufzug integriert. Zum ruhigen Innenhof hin sind die einzelnen Wohneinheiten durch einen Balkon erweitert.

Als bestens erhaltener Wohnbau der Neorenaissance der im Krieg stark zerstörten Stadt Offenbach ist das Gebäude Kulturdenkmal von stadt- und baugeschichtlicher sowie städtebaulicher und baukünstlerischer Relevanz.

Andere Projekte von Gronych + Dollega Architekten

Wohnen im Hardtwald
Bad Homburg v. d. Höhe
Wohnen und Arbeiten auf dem Hauserberg
Wetzlar
Revitalisierung "Solmser Schloß"
Butzbach
Wohnhaus N
Atzbach
Haus des Markscheiders
Tiefenbach
Tisch mit Stehpult + Ablage