Bahnhof Alexanderplatz

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Dircksenstraße 2, Berlin
Jahr
1998

Der Umbau des denkmalgeschützten Bahnhofs Alexanderplatz fand vor dem Hintergrund einer komplexen städtebaulichen Erneuerung statt. Die umfangreiche Hauptstadtplanung, sowie die beabsichtigte Verdichtung im Bereich des Alexanderplatzes und der abzusehende, starke Anstieg der Fahrgastzahlen spielten eine Rolle.

Es sollte eine moderne Verkehrsstation mit größtmöglichem Einkaufsangebot entstehen, ohne dass der Bahnhofscharakter verloren ging.

Es ist eine Architektur der Zeitschichten entstanden, wobei das Konzept den Dialog zwischen neuer und alter Architektur sucht, nicht nur den Austausch einer Verkleidung.

Gutachten
Sanierung / Grunderneuerung des denkmalgeschützten Bahnhofs Alexanderplatz

Bauherr
Deutsche Bahn AG, Station und Service

Baukosten
ca. 90 Mio. DM

Hauptnutzfläche
6.150 qm

Bruttogeschossfläche
8.700 qm

Erbrachte Leistungen
Lph. 1-5 für Teilbereiche Lph. 1-8

Fotos
Werner Huthmacher

Andere Projekte von Chestnutt_Niess Architekten PartGmbB BDA

Erweiterungsbau der Solling Oberschule
Berlin
Weinbrennerschule
Karlsruhe
Picasso-Platz in Münster
Münster
Informations- Kommunikations- und Medienzentrum mit Mensa der TH
Wildau
Sporthalle Hausburgviertel
Berlin
U-Bahnhof Alexanderplatz
Berlin