Constantin Meyer, Köln
Constantin Meyer, Köln
Albert Meier, Baunach
Brückner & Brückner Architekten GmbH
Brückner & Brückner Architekten GmbH
foto(mju)tektur
Constantin Meyer, Köln
Brückner & Brückner Architekten GmbH
Brückner & Brückner Architekten GmbH
foto(mju)tektur
foto(mju)tektur
foto(mju)tektur
Constantin Meyer, Köln

Ein Haus für die Bürger | Sanierung Bürgerhaus "Lechnerbräu", Baunach

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Überkumstraße 17, 96148, Baunach
Jahr
2013

Im oberfränkischen Baunach realisierten wir den Umbau der ehemaligen Lechner Bräu in ein Bürgerhaus. Das Brauhaus im Altstadtkern zeigt die für Oberfranken typische Verbundenheit mit dem Brauhandwerk. Nachdem das Gelände Jahrzehnte brach lag, ergriff die Stadt die Chance das ortsprägende Gebäude einer neuen Nutzung zuzuführen. Aus der ehemaligen Brauerei, einem seit 1729 im Herzen Baunachs gewachsenen und seit 1987 nicht mehr betriebenen Ensemble wurde ein Bürgerhaus mit Veranstaltungssaal, Bücherei, Eiscafé und Räumen für Gewerbe und Vereine.
Die Transformation dieser Gebäudegruppe rundete die bisherigen städtebaulichen Maßnahmen im ensemblegeschützten Altstadtkern ab. Die sanfte Transformation des Brauhauses in ein Bürgerhaus und die Verknüpfung von Geschichtsbewusstein mit zeitgemäßer Architektur standen seit den ersten Entwurfsgedanken und dem Realisierungswettbewerb 2009 im Mittelpunkt unserer architektonischen Idee: „Ursprünglich sollte der Gebäudekomplex bis auf Torborgen und Turm abgerissen werden. Wir wollten die Gebäudegruppe mit ihrer bis in die 1970er Jahre immer wieder überformten Skulptur, mit den Zeitschichten, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, erhalten, weiterbauen und mit neuem Leben füllen“.
Historische Elemente der bestehenden Gebäude beeinflussten die Architektur des neuen Hauses. Die charakter- und stadtbildprägende Kubatur – Mälzereiturm, Tor, Gast- und Sudhaus –, die Fassaden und das ortstypische, giebelständige Gasthausgebäude mit Schopfwalmdach blieben erhalten.
In die aneinandergereihten Fassaden, jede mit der in ihrer Entstehungszeit typischen Fensterform und -anordnung, wurden an wenigen Stellen neue Öffnungen eingefügt und bestehende geschlossen. Die Lage der ehemaligen Fensteröffnungen bleibt weiterhin als feinkörnig verputzter Abdruck im ansonsten grobkörnigen, handwerkliche Spuren zeigenden Putz erkennbar.
Die Geschichte der Brauerei soll in der neuen Nutzung spürbar und erkennbar bleiben: Das Eingangstor mit dem charakteristischen Schriftzug „Lechner Bräu – Erste Baunacher Export-Bier-Brauerei“ empfängt die Menschen weiterhin und geleitet sie in einen ersten Hof, wo sich rechter Hand der Eingang zum ehemaligen Gasthaus befindet. Ein Eiscafé lädt zum Verweilen ein. Der Mälzereiturm ist heute Ausstellungs- und Aussichtsturm. In Anlehnung an die für Brauereien typischen großen Fassadenöffnungen im
Bereich des Sudkessels erhielt das Hauptgebäude eine Glasfassade, die einerseits von außen Einsicht in das Innenleben erlaubt und andererseits von innen den Blick auf die Baunacher Altstadt und die umgebende Landschaft freigibt, Innen- und Außenräume verschwimmen lässt. Die Treppenskulptur aus Edelstahlrohren erinnert an Bierkühler. Im früheren Kesselraum befindet sich heute, in einem neuen Kupferkessel, der Veranstaltungssaal als Herzstück des Bürgerhauses. Dieses Haus für die Bürger konnte nur an einem Ort, nämlich in Baunach, gebaut werden. Seine Architektur ist nicht beliebig oder austauschbar. Sie steht für gebaute Tradition in der Region.
Die frühere Nutzung ist auch in der Materialität des neuen Bürgerhauses spürbar: Kupfer, Edelstahl, blanker warmgewalzter Stahl, Kellenwurfputz und einfache Materialien aus dem Industriebau dominieren. Der neue Putz, ein mineralisches Putzsystem mit handwerklichen Spuren, orientiert sich auf Grundlage des ursprünglichen Putzes am Turm, am historischen Vorbild und zieht sich einheitlich über alle Fassaden. Die Architekten Christian und Peter Brückner bringen die materielle Vielfalt auf den Punkt:
„Das Bürgerhaus ist bunt ohne Farben“.

Andere Projekte von Brückner & Brückner Architekten

Wohnhaus
Bärnau
IGZ Softwarescheune
Falkenberg
Internationaler Workshop Boisbuchet
Domaine de Boisbuchet, Frankreich
Bayerisch-Böhmisches Kulturzentrum
Schönsee
Gästehaus, Schloss Hohenkammer
Hohenkammer
Kultur- und Begegnungszentrum Zisterzienserinnenabtei
Waldsassen