Wie Licht Kreativität stimuliert

ERCO
23. September 2019
Foto: Thomas Mayer © ERCO GmbH

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. Dort befinden sich die offen gestalteten Büroräume von ingenhoven architects – beleuchtet mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen von ERCO

ingenhoven architects sind als Pioniere für nachhaltige und technologisch ambitionierte Architektur bekannt. Hohe Flexibilität, präzise Ausführung und räumliche Effizienz sind dabei die selbst auferlegten Prinzipien des Büros, welche die Herangehensweise an jedes Projekt bestimmen. Weltweit hat das Team Bauten jeder Größe und aller Typologien umgesetzt. Bei vielen fanden Leuchten von ERCO Verwendung – beispielsweise beim Lufthansa Aviation Center oder der Europäische Investitionsbank in Luxemburg. Auch bei der Beleuchtung der eigenen Büroräume setzte man auf Lichtwerkzeuge von ERCO.

Foto: Thomas Mayer © ERCO GmbH
Aus Alt mach Neu

Die anfangs des 20. Jahrhunderts errichtete Plange Mühle im Düsseldorfer Medienhafen diente einst zur Herstellung von Haushaltsmehl. Heute bildet die behutsam sanierte Anlage eine spannende Symbiose aus Alt und Neu, in der kreative Köpfe Ideen schmieden. Besonders eindrucksvoll ist die gelungene Integration der ursprünglichen Bausubstanz, wie etwa des in den modernen Langbau eingebetteten historischen Uhrenturms. Oberhalb des städtischen Trubels, im fünften Obergeschoss des Neubaus, befinden sich die großzügig gestalteten Büroräume von ingenhoven architects. Hohe, loftartige Decken, weiße Wände und eine Schreibtischinsel über die gesamte Raumlänge hinweg prägen das Arbeitsumfeld der rund 100 Architekt*innen aus aller Welt – einen fantastischen Ausblick auf den Rhein und die Skyline von Düsseldorf inklusive.

Foto: Thomas Mayer © ERCO GmbH
Betontes Licht für visuellen Komfort

Schnelles Skribbeln, spontane Abstimmung oder konzentriertes Arbeiten am Bildschirm – die Arbeitsweisen in einem Architekturbüro sind sehr divers. Um den vielfältigen Beleuchtungsaufgaben gerecht zu werden, die damit einhergehen, wurde eine Lichtlösung mit flexiblen Optec Strahlern und Stromschienen entwickelt. Lichtverteilungen wie narrow spot, spot, oval flood, wide flood und wallwash sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt. Die Montage der Strahler an einer Stromschiene und die Möglichkeit, die Lichtverteilung über Linsen werkzeuglos zu wechseln, erleichtert zukünftige Veränderungen und Anpassungen.

Qualitative statt konventioneller Lichtplanung

Anstelle einer gleichförmigen Grundbeleuchtung setzen ingenhoven architects auf eine zonale Beleuchtung mit einer warmweißen Lichtfarbe von 3000K. Die Anschlussleistung der Optec Strahler liegt lediglich bei 8 beziehungsweise 24 Watt. Das sorgt nicht nur für eine hohe wirtschaftliche Effizienz, sondern ebenso für die visuelle Gliederung in Bezug auf die Beleuchtungsstärken an den Arbeitsplätzen und in den Meetingräumen, Verkehrszonen sowie dem Eingangsbereich. Und nicht zuletzt setzt das akzentuierte Licht die neusten Modelle in Szene und sorgt so für besondere Hingucker in der Bürowelt.

Bauherrschaft Grundstücksgesellschaft Plange Mühle GbR, Düsseldorf
Architektur ingenhoven architects, Düsseldorf
Maßgebliches Produkt Optec
Fotografie Thomas Mayer, Neuss

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Vazio S/A

Cerrado House

Andere Artikel in dieser Kategorie