Vorschau Heimtextil 2019

Vorhang auf

 Martina Metzner
14. November 2018
Highlight auf der Heimtextil: die neue Kooperation von Moooi mit Arte (Bild: Arte Wallcoverings)
Durch die neue Halle 12 wird die Heimtexil in Frankfurt komplett neu strukturiert, das Angebot unter Interior.Architecture.Hospitality wird deutlich ausgebaut.
Umbruch und Aufbruch zugleich darf man zur kommenden Heimtextil in Frankfurt am Main erwarten, wo nur der Termin als erste Fachmesse im Jahr für die Einrichtungsbranche an vier Tagen vom 8. bis 11. Januar vom Gewohnten kündet. Durch den Bau der Halle 12, die von kadawittfeldarchitektur gestaltet und die jüngst eröffnet wurde, hat die Heimtextil „fast jeden Stand angefasst“, wie Marketingkommunikationsleiter Thimo Schwenzfeier sagt. Ganze Segmente wurden neu aufgestellt und in neue Hallen platziert. Gestärkt wurde dadurch der Auftritt in Halle 3: Hier findet man in der oberen Etage 3.1. nach wie vor die Zugpferde aus dem Bereich Tapeten. In der unteren Etage 3.0 wartet ein noch größerer „Trend Space“ auf, der vormalige „Theme Park“ führender internationaler Trend-Agenturen, allein deshalb es sich schon lohnt, die weltweit größte Messe für Heim- und Objekttextilien mit insgesamt rund 3000 Ausstellern zu besuchen. Speziell für Einrichter, Innenarchitekten und Architekten wird das Angebot an Objekttextilien auf der Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 gestärkt und dürfte auch durch arrondierende Formate wie Vorträge und Führungen interessant sein.
Durch die neue Halle 12 von Kadawittfeldarchitektur erfährt die Heimtextil eine grundlegende Umstrukturierung (Bild: Messe Frankfurt, Valentin)
„Wir leben in einer Zeit der Unsicherheit und des Misstrauens gegenüber allem Etablierten. Als Reaktion darauf versuchen wir ein sinnvolles, bewusstes Leben zu führen, das auf positiven Beziehungen aufbaut“, erklärt Caroline Till, Co-Founder des Studios FranklinTill, der führenden Trendagentur des Trend Space der Heimtextil. Dabei würden Themen wie Achtsamkeit und Nachhaltigkeit eine tragende Rolle spielen. „Towards Utopia“ lautet demzufolge der Titel des Trend Space in Halle 3.0, wo nicht nur textile, sondern ganze Interior Trends abgebildet werden. Man darf gespannt sein auf die Umsetzung, die erstmals von der Frankfurter Agentur Atelier Markgraph gestaltet wird.
Der Garnhersteller Trevira wird zusammen mit 22 Partnerunternehmen einen 2000 m² Stand in halle 4.2 bespielen (Bild: Trevira)
Inspiration durch Furoshiki
Unter dem Stichwort „Interior.Architecture.Hospitality“ richten sich rund 500 über die Messe verteilte Aussteller speziell an die Objektbranche: von flammhemmenden oder akustisch wirksamen Textilien bis hin zu modularen Teppichen, Sonnenschutz oder innovativen Wandbelägen. Nach dem erfolgreichen Launch des konzentrierten Formates Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 baut die Heimtextil das Angebot hier weiter aus. Für die Hotellerie besonders interessant dürfte die Erweiterung des Produktportfolios rund um das Thema Bett werden. Auf der Expo finden Hotelplaner dann auch Bettsysteme, Matratzen, Bettwaren und -wäsche für die speziellen Bedürfnisse in Hotels. Das gestalterische Gesamtkonzept für die Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 stammt von der Innenarchitektin und Szenenbildnerin Ushi Tamborriello und ist von der Leitidee des „Furoshiki“ inspiriert. Furoshiki bezeichnet in der japanischen Tradition ein quadratisches Tuch, das als Verpackung oder Tragbeutel genutzt wird. Neben den Ausstellern bilden Messeführungen von Experten, Fachvorträge und zahlreiche Möglichkeiten zum Networken speziell für das Objektgeschäft den Rahmen.
Ein absolutes Highlight stellt der neu konzipierte Trend Space in Halle 3.0 dar (Bild: Messe Frankfurt, Heimtextil, Pietro Sutera)
Als Anker-Aussteller der Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 wird erneut der Garnhersteller Trevira mit 22 Partnerunternehmen, die das flammhemmende Objektgarn Trevira CS verwenden, eine 2000 m² große Fläche bespielen. Als Partner mit von Partie sind Firmen wie Engelbert E. Stieger, FIDIVI Tessitura Vergnano, Gerriets, JAB Josef Anstoetz, Mattes & Ammann, Spandauer Velours, Webatex by Getzner Textil und viele mehr. So zeigt Gerriets, der für seine Bühnenvorhangsysteme bekannt ist, speziell einen Schallvorhang fürs Office, der durch ein integriertes Sichtfenster für zusätzliche Transparenz sorgt. FIDIVI aus der Region um Turin, die mit ihren Stoffen alle großen Designfirmen wie Vitra oder Haworth beliefern, zeigt unter dem Stichwort „Authentizität“ einen zweifarbigen Webstoff in Wolloptik, der allerdings aus Trevira CS gesponnen ist, sowie einen voluminösen Twill in kräftigen Jeansfarben.

Ebenso auf der Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 befindet sich der Gemeinschaftsstand „Carpet by Heimtex“ mit einer Auswahl an Bodenbelagsherstellern des Verbands der deutschen Heimtextil-Industrie e.V., darunter German Rugs, Object Carpet, Findeisen, Toucan-T und Tretford, die jeweils nur ein Produkt vorstellen. „Kernelement des neuen Standes wird eine dominierende effektvolle Installation sein, die zum Verweilen und Erfahren einladen wird“, so Hauptgeschäftsführer des Heimtex-Verbandes Martin Auerbach.
Unter dem Titel “Towards Utopia” werden Interior Trends im Trend Space gezeigt (Bild: Messe Frankfurt, Heimtextil)
Guided Tours von World-Architects
Für Orientierung sorgen die Interior.Architecture.Hospitality Tours, die unter anderem vom Bund Deutscher Innenarchitekten (bdia) sowie den World-Architects durchgeführt werden und die auf der Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2 Stand X 50 starten. „Die Guided Tours von World-Architects auf der Heimtextil sind sorgfältig kuratiert und genau auf die Bedürfnisse von Architekten, Innenarchitekten, Designern und Fachbesuchern maßgeschneidert“, so Renato Turri von World-Architects. Insgesamt sechs Guided Tours, geführt von Architekten, Designern und Journalisten organisiert World-Architects. Die Guides Theresa Scholl (Textildesignerin), Jana Vonofakos (Innenarchitektin), Susanne Brandherm (Innnenarchitektin), Klaus de Winder (Architekt), Veronika Aumann (Textildesignerin), Martina Metzner (Designjournalistin) und Lisa Pavitschitz (Co-Guide, World-Architects) führen in 1,5 Stunden zu ihren persönlichen Lieblingsherstellern und -produkten auf der Heimtextil. Die Führungen sind kostenlos, die Plätze allerdings begrenzt, daher wird um Voranmeldung gebeten.
Sechs Guided Tours in deutscher und englischer Sprache werden von World-Architects angeboten (Bild: World-Architects / Martina Metzner)
Ein weiteres Highlight der Heimtextil dürfte das „House of Textile“ des Heimtex-Verbandes in Halle 9.0, Stand C61 und C57 sein. Die Installation ist das Ergebnis eines Wettbewerbes, den der Verband 2017 an Studierende der Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur und Textildesign mit folgenden Fragen richtete: Wie wollen wir in Zukunft leben? Welche Rolle spielen Heimtextilien dabei? Die zehn Siegerprojekte werden nun im House of Textile auf der Heimtextil gezeigt.

Auch die Textilverlage bekommen einen neuen Auftritt. Rund 40 Editeure gruppieren sich rund um das „Editor‘s Café“ in der Halle 8.0 und bilden einen zentralen Anlaufpunkt für Einrichter im Produktsegment „Window & Interior Decoration“. Dort stehen sie in unmittelbarer Nachbarschaft von Anbietern von Gardinen, Teppichen, Sonnenschutz- und Dekosystemen. Besonderes Highlight dürfte auch wieder der Gemeinschaftsstand des DecoTeam sein. Die Interessengemeinschaft, zu der Anbieter wie Apelt, Gardisette, Höpke, Paulig, Saum & Viebahn gehören, wartet mit einem breit gefächerten Event-Programm wie Vorträge, Workshops und Talk-Runden auf.
Natürlichkeit und Gemütlichkeit sind eine wichtige Inspirationsquelle für die neuen Stoffkollektionen (Bild: Zimmer + Rohde)
Heimtexil
Messe, Frankfurt am Main
8. bis 11. Januar 2019
Öffnungszeiten: Di-Do 9-18 Uhr, Fr 9-17 Uhr
heimtextil-blog.com
heimtextil.messefrankfurt.com

Geländeplan und Segmente
heimtextil-gelaende-2019-de.pdf

Guided Tours by World-Architects
Mit Theresa Scholl, Jana Vonofakos, Susanne Brandherm, Klaus de Winder, Veronika Aumann, Martina Metzner and Lisa Pavitschitz
Start: Halle 4.2 | X95 Interior.Architecture.Hospitality Expo
world-architects.com/en/heimtextil-2019/guided-tours
In Halle 4.2. befindet sich die Interior.Architecture.Hospitality Expo für Objekttextilien (Bild: Messe Frankfurt, Heimtextil)
World-Architects ist Content-Partner der Messe Frankfurt.​

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

エマニュエル・ムホー アーキテクチャー + デザイン

巣鴨信用金庫 中青木支店

Andere Artikel in dieser Kategorie