Objekttextilien im Visier

Martina Metzner
4. Juli 2019
Beim Umbau der UFA Film- und TV-Produktion in Babelsberg haben Lepel & Lepel dekorative Textilien und Wallcoverings eingesetzt (Foto: Stefan Müller).

Auf der kommenden Intertextile Shanghai Home Textiles werden Christina Biasi-von Berg, Monika Lepel und Peter Ippolito im Rahmen von „Talk & Tours“ by World-Architects über die Messe führen und Einblick in ihre Projekte geben.

Internationale Produkte und Interior-Stile stehen im Land der aufgehenden Sonne hoch im Kurs – nicht zuletzt hochwertige Heimtextilien von internationalen Marken, die besonders von der Mittel- und Oberklasse nachgefragt werden. Wer sich in puncto Heimtextilien für den asiatischen Raum informieren will, für den ist die Intertextile Shanghai Home Textiles der richtige Ort. Auf dem Nationalen Messegelände in Shanghai kann man vom 28. bis zum 31. August 2019 die wichtigsten Heimtextil-Trends sowie Produkt-Innovationen von rund 1‘000 Herstellern und Anbietern auf dem chinesischen Markt kennenlernen. Im Fokus werden neben dem Sourcing-Schwerpunkt verstärkt Objekttextilien sowie fertige Haus- und Heimtextilprodukte stehen. Daneben gibt es auch Sonnenschutzlösungen und Outdoor-Textilien. Ein weiteres Spektrum bilden Digitale Drucktechnologien und die Angebote der Textildesigner; spezielle Angebote für Architekten, Interior Designer und Hoteliers runden das Angebot ab.

Angebot für Architekten ausgebaut

Wendy Wen, Senior General Managerin der Messe Frankfurt (HK) Ltd., erklärt diese geänderten, am westlichen Lebensstil ausgerichteten Konsumgewohnheiten der neuen Mittel- und Oberklasse in China so: „Die gestiegene Bedeutung von Produktqualität, Marken und ein maßgeschneidertes Kundenerlebnis haben ein starkes Wachstum und neue Produktangebote in der gesamten Heimtextilbranche in China gefördert.“ Dabei stehe der Wunsch des chinesischen Verbrauchers nach einem einheitlichen Stil für die gesamte Wohnung im Vordergrund – anstelle von Einzelstücken wie Sofas, Bettzeug und Vorhänge. Nach Angaben der chinesischen Regierung verfügt das Land derzeit über rund 33 Millionen Haushalte der Mittel- und Oberklasse. 10 Millionen davon haben eine besonders starke Kaufkraft für den Heimtextilsektor, da sie je über ein Gesamtvermögen von etwa 450‘000 US-Dollar oder mehr verfügen.

Um der wachsenden Nachfrage nach Objektstoffen, die besonders von Architekten, Innenarchitekten und Hoteliers gefragt sind, gerecht zu werden, hat die Messe das Konzept „Contract Business 360°“ ausgebaut: Nun werden zur besseren Orientierung die Aussteller mit Angebot für das Objektgeschäft durch eine Beschilderung hervorgehoben. Zum Thema Contract Textiles wird es darüber hinaus ein Forum, einen Ausstellungsbereich und eine Vielzahl von Veranstaltungen geben.

Erstmals wird es ein auf Architekten und Interior Designer ausgerichtetes „Talk & Tour“-Programm geben, das World-Architects organisiert. Die zwei renommierten Architektinnen mit Interior-Schwerpunkt Christina Biasi-von Berg von Biquadra, Italien, Monika Lepel von Lepel & Lepel sowie der bekannte Architekt Peter Ippolito von der Ippolito Fleitz Group aus Deutschland werden bei ihren „Talk & Tours“ Einblick in ihre Arbeiten geben und zu individuell ausgewählten Herstellern auf der Messe führen.

Die Guides der diesjährigen Tours

Lepel & Lepel aus Köln ist ein wichtiger Name in Deutschland, wenn es um die Gestaltung von Office-Flächen geht – zu ihren Projekten gehören unter anderem das Microsoft Office in Hamburg, das Google Office in Düsseldorf und das HRS Headquarter in Köln. Teamwork, Kommunikation, Agilität und Kreativität sind ihre Beigaben, die sie passgenau zur Unternehmenskultur umzusetzen wissen. In all den Projekten sorgen Textilien nicht nur für Funktion, sondern auch für die gute Stimmung – eingesetzt zum Trennen ganzer Räume, in Form von akustisch wirksamen Absorbern oder auf den vielen Oberflächen, die Lepel & Lepel gern mit hochwertigen Objekttextilien beziehen. Monika Lepel wird dies im Rahmen ihrer #01 Talk & Tour unter dem Titel "Enjoy working! – Textiles in office environments" schildern.

Mit ihrem Büro Biquadra in Meran, Südtirol, ist Christina Biasi-von Berg mittlerweile eine gefragte Interior-Spezialistin für heimelige Wohlfühlherbergen in den Alpen. So gibt Biasi-von Berg meist kleinen, feinen und inhabergeführten Gasthäusern wie dem Chalet Mimi, dem 1477 Reichhalter Eat & Sleep sowie dem jüngst eröffneten Ressort VillaVerde einen unverwechselbaren, charmanten Touch, der gleichermaßen die Tradition des Ortes wie auch den internationalen Zeitgeist zu integrieren weiß. Unter dem Titel „Hotel design – performing with fabrics“ wird die Architektin auf ihrer #02 Talk & Tour zeigen, welche bedeutende Rolle hochwertige, objekttaugliche Textilien für Hotel-Projekte spielen.

Das Chalet Mimi in Lech am Vorarlberg in Österreich hat Christina Biasi-von Berg von Biquadra liebevoll ausgestattet (Foto: Stefano Scatà).

Textilien sind Peter Ippolitos Leidenschaft, denn sie geben seiner Meinung nach neben all den funktionalen Charakteristiken dem Raum einen bedeutend hohen dekorativen und emotionalen Wert. Im Falle der Projekte des international aufgestellten Architekturbüros Ippolito Fleitz Group mit Sitz in Stuttgart, Berlin und Shanghai könnte man fast schon von Kleidern für Räume sprechen – so extravagant, üppig und innovativ setzt das Büro Interior-Textilien ein. Auch wenn die „identity architects“ vornehmlich Räume für Markenwelten großer Unternehmen wie Walter Knoll, Mövenpick oder Adidas schaffen, wird Peter Ippolito auf seiner #03 Talk & Tour "The Fabrics of living" insbesondere auf den Einsatz von Gardinen, Vorhängen, Kissen, Teppichen und Polsterstoffen in privaten Räumen eingehen.

Besonders interessant dürften dabei die chinesischen Projekte in der Anlage „CEG Schwarzwald“ im Stadtviertel Putuo in Shanghai sein, wo die Ippolito Fleitz Group zwei Musterwohnungen eingerichtet hat, die mehrfach international ausgezeichnet wurden: „Shades of Grey“ setzt auf einen spannenden Materialmix aus in mehreren Schichten aufgelegten Teppichen, aufregenden Stoffen und glatten Oberflächen wie Marmor und Spiegelglas. In Kontrast dazu herrscht in der zweiten Musterwohnung „Chromatic Spaces“ eine energiegeladene Atmosphäre durch vibrierende Farbkombinationen und klare Geometrien.

Für die Wohnung „Shades of Grey“ in Shanghai legte die Ippolito Fleitz Group mehrere Teppiche übereinander (Foto: Sui Sicong).
Die Musterwohnung „Chromatic Spaces“, gestaltet von der Ippolito Fleitz Group, zeigt sich farbenfroh (Foto: Sui Sicong).
Traditionelle Messe im 25. Jahr

Die Herbst-Edition der Intertextile Shanghai Home Textiles findet 2019 bereits zum 25. Mal statt. Organisiert wird die Messe von der Messe Frankfurt (HK) Ltd in Partnerschaft mit dem Sub-Council of Textile Industry (CCPIT) und der China Home Textile Association (CHTA). Zu den Ausstellern zählen Importeure für europäische Marken wie Beijing Euroart und Mirtos Textiles, der niederländische Produzent Morphrow (De Ploeg), die deutsche Marke JAB Anstoetz, Prestigious Textiles aus Großbritannien, Boyteks Tekstil aus der Türkei sowie die Leinenweber Libeco aus Belgien und Mulei Textile aus China. Im vergangenen Jahr kamen rund 41‘000 Besucher zur Intertextile Shanghai, die jährlich jeweils im Frühjahr und Herbst und parallel zur Intertextile Shanghai Apparel Fabrics stattfindet.

Die drei Talk & Tour-Formate mit Monika Lepel, Christina Biasi-von Berg sowie Peter Ippolito im Überblick: Intertextile Shanghai Home Textiles – Autumn Edition 2019

#01 Talk & Tour: Christina Biasi-von Berg "Hotel design – performing with fabrics“
Christina Biasi-von Berg | www.biquadra.com
Donnerstag, 29. August, 11:10 - 13:40

#02 Talk & Tour: Mr. Peter Ippolito "The Fabrics of living"
Peter Ippolito, IF Group, Stuttgart, Berlin, Shanghai, Hamburg, Moscow, Zürich | www.ifgroup.org
Donnerstag, 29. August, 14:10 - 16:40

#03 Talk & Tour: Monika Lepel "Enjoy working! – Textiles in office environments"
Monika Lepel | www.lepel-lepel.de
Freitag, 30. August, 11:10 - 13:40


Intertextile Shanghai Home Textiles 
Autumn Edition  
28. – 31.  August 2019     

Freier Eintritt     

Öffnungszeiten:   
28. – 30. August 2019: 09:00 – 18:00 Uhr 
31. August 2019: 09:00 – 14:00 Uhr     

National Exhibition und Convention Center, Shanghai, China       

Weitere Informationen

Intertextile Shanghai Home Textiles – Messegelände (Bild: Messe Frankfurt (HK) Co Ltd). 

Vorgestelltes Projekt

Peter W. Schmidt Architekten

Führungs- und Lagezentrum, Polizeipräsidium

Andere Artikel in dieser Kategorie