Gymnasium in Kusterdingen

Ergänzte Schule

Kusterdingen, Germany - 2016
12. April 2017


Projektvorschläge Sie haben kürzlich fertiggestellte Projekte oder möchten diesen Beitrag kommentieren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 Archiv «Bau der Woche»

Ev. Firstwald-Gymnasium Kusterdingen
2016

Jahnstraße 29
72127 Kusterdingen

Auftragsart
Wettbewerb, 1 Preis, LPH 1-9 

Bauherrschaft
Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Nutzer
Evangelische Schulen am Firstwald Mössingen, Außenstelle Kusterdingen

Architektur
KLUMPP + KLUMPP Architekten BDA
Prof. Hans Klumpp, Julia Klumpp
Projektleitung: Stephan Grimm
Mitarbeit: Julia Nele Winkler, Christina Glass, Armin Traubenek, Thilo Sprenger

Projektsteuerung
wpm Projektsteuerung / Dornier Consulting International, Stuttgart

Fachplaner
Tragwerksplanung: Prof. Faltlhauser Beratende Ingenieurgesellschaft mbH, Reutlingen
HLS-Planung: Nürk + Partner, Denkendorf
Elektroplanung: Raible + Partner, Eningen u.A.
Bauphysik: BBI Bayer Bauphysik Ingenieurgesellschaft, Fellbach
Baugrundgutachten: ihb, Tübingen
Vermessung: Hermann und Mang, Pfullingen
Brandschutzplanung: Drescher und Partner, Herbolzheim
Küchenplanung: Leonard Drexel, Weikersheim
Spiel- und Sportfläche: Möhrle und Partner, Stuttgart

Ausführende Firmen
Rohbau: Gottlob Rommel Stuttgart
Verblendmauerwerk: Klinker Kuntz, Ilmenau
Fenster: Erich Schillinger, Oberwolfach
Dachabdichtung: Rossi, Remseck
Flaschner: Schlecht, Öpfingen
Innenputz: Aufbau Maurer & Putz, Chemnitz
Trockenbau: SH Projektmanagement, Gomaringen
Estrich: R.N. Estrichservice, Lichtenstein
Türen:  Lindner, Arnsdorf
Schreiner: Schäbel-Team, Riesbürg
Elektro: Hans Eisele, Glatten
Sanitär: Weidinger Haustechnik, Burgstädt
Heizung: Gerhard Leicht, Münsingen
Lüftung: LKT, Reutlingen
Küche: Hogaka Profi, Ludwigsburg
Sonnenschutz: Merkle, Nagold
Schlosser: Maibrink, St. Johann Gächingen
Maler: Marc A. Schweizer, Filderstadt
Kautschuk: Wilsdorf, Frankfurt a. M.
EP-Beschichtung: Rino Tec, Tübingen
Parkett: Fleischmann, Strullendorf
Schließanlage: Müller, Mössingen
Fachklasseneinrichtung: Hohenloher, Öhringen
Schlumöbel: ASS, Stockheim
Bibliothekmöbel: EKZ, Reutlingen
Whiteboard/Beamer: Visucom, Walzbachtal
Beschilderung: Berghod  Gamper, Stuttgart
Außenanlage: Werner, Haigerloch

Produkte/Hersteller
Wasserstrichklinker: Ziegelei Hebrok, Natrup-Hagen
Kautschuk: Nora, Weinheim

Bruttogeschossfläche:
4.516 m²

Gebäudevolumen
19.200 m³

Gebäudekosten
7.112.000 € (KG 300+400)

Fotos
 Zooey Braun

Klumpp+Klumpp Architekten haben in Kusterdingen ein neues Gymnasium fertiggestellt. Julia Klumpp und Hans Klumpp beantworten unsere Fragen zum Projekt.

Katinka Corts: Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?
Julia Klumpp und Hans Klumpp: Früher hatte man vielleicht einmal in der Woche nachmittags Unterricht. Heute ist die Schule für die meisten Kinder ein Vollzeitjob und die Zeit, die sie dort bei Tageslicht verbringen ist lang. Wir alle wissen, wie prägend Material und Atmosphäre in der Schulzeit für unser ganzes Leben sein kann, deshalb war es uns wichtig,  ein schönes und atmosphärisches Haus zu machen.

Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?
Wir wollten dem Schulcampus eine neue Mitte geben, die für Schüler und Lehrer ein Identifikationsort werden könnte. Daher kam auch die Idee, in diesem zergliederten Kontext mit der neuen dreigeschossigen Atriumhalle einen großzügigen Kernraum zu schaffen, der Geborgenheit und Sicherheit ausstrahlt. Dieser Kernraum mit seiner Holzverkleidung und dem zenitalen Licht ist das Herz der Schule und vielleicht des ganzen Schulcampus.

Wie reagiert der Entwurf auf den Ort?
Hier galt es, das städtebaulich additive Konzept des bestehenden Schulcampus fortzuschreiben. Wir geben dem Campus mit unserem Baukörper einen neuen Schwerpunkt und schaffen es gleichzeitig, den bestehenden, großen Pausenhof räumlich zu fassen. Der Freiraum wird jetzt in das Erdgeschoss des Gymnasiums geführt und dort zum überdachten Foyer. So stärkt unser Eingriff die gewohnten Wegebeziehungen.

Die dreigeschossige Atriumhalle ist Forum, Mensa und Veranstaltungsort
Wenige, dezent farbige Materialien bestimmen die Innenräume

Inwiefern haben Bauherrschaft, Auftraggeber oder die späteren NutzerInnen den Entwurf beeinflusst?
Wir hatten quasi drei Bauherrschaften: die Evangelische Schulstiftung (Bauherr und Vermieter), die Stadt Kusterdingen (Bauherr-Mieter) und wiederum die Evangelische Schulstiftung (Bauherr-Betreiber).  Alle haben Entscheidungsprozesse gleicherweise mitbestimmt. Zunächst dachten wir, dass von unserem Entwurf nicht mehr viel übrig bliebe, aber es hat sehr gut funktioniert.  

Welche speziellen Produkte oder Materialien haben zum Erfolg des vollendeten Bauwerks beigetragen?
Da es im Umfeld nicht viel gibt, das greifbar und nachhaltig Identifikation schaffen könnte, haben wir auch bezüglich des verwendeten Materials einen neuen Schwerpunkt geschaffen. Der rote Klinker steht für uns für bleibende und zuverlässige Werte in einer schnelllebigen  Zeit. Im Inneren des Gebäudes schafft das Naturholz, mit dem die Atriumhalle verkleidet ist, eine natürliche und warme Atmosphäre. Natürlich belassener Beton, Akustikplatten und Holzelemente ergänzen das Bild.

Lageplan
Grundriss Erdgeschoss und Schnitt
Die großen Bandfenster ermöglichen Querblicke durch das Gebäude


Projektvorschläge Sie haben kürzlich fertiggestellte Projekte oder möchten diesen Beitrag kommentieren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 Archiv «Bau der Woche»

Ev. Firstwald-Gymnasium Kusterdingen
2016

Jahnstraße 29
72127 Kusterdingen

Auftragsart
Wettbewerb, 1 Preis, LPH 1-9 

Bauherrschaft
Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Nutzer
Evangelische Schulen am Firstwald Mössingen, Außenstelle Kusterdingen

Architektur
KLUMPP + KLUMPP Architekten BDA
Prof. Hans Klumpp, Julia Klumpp
Projektleitung: Stephan Grimm
Mitarbeit: Julia Nele Winkler, Christina Glass, Armin Traubenek, Thilo Sprenger

Projektsteuerung
wpm Projektsteuerung / Dornier Consulting International, Stuttgart

Fachplaner
Tragwerksplanung: Prof. Faltlhauser Beratende Ingenieurgesellschaft mbH, Reutlingen
HLS-Planung: Nürk + Partner, Denkendorf
Elektroplanung: Raible + Partner, Eningen u.A.
Bauphysik: BBI Bayer Bauphysik Ingenieurgesellschaft, Fellbach
Baugrundgutachten: ihb, Tübingen
Vermessung: Hermann und Mang, Pfullingen
Brandschutzplanung: Drescher und Partner, Herbolzheim
Küchenplanung: Leonard Drexel, Weikersheim
Spiel- und Sportfläche: Möhrle und Partner, Stuttgart

Ausführende Firmen
Rohbau: Gottlob Rommel Stuttgart
Verblendmauerwerk: Klinker Kuntz, Ilmenau
Fenster: Erich Schillinger, Oberwolfach
Dachabdichtung: Rossi, Remseck
Flaschner: Schlecht, Öpfingen
Innenputz: Aufbau Maurer & Putz, Chemnitz
Trockenbau: SH Projektmanagement, Gomaringen
Estrich: R.N. Estrichservice, Lichtenstein
Türen:  Lindner, Arnsdorf
Schreiner: Schäbel-Team, Riesbürg
Elektro: Hans Eisele, Glatten
Sanitär: Weidinger Haustechnik, Burgstädt
Heizung: Gerhard Leicht, Münsingen
Lüftung: LKT, Reutlingen
Küche: Hogaka Profi, Ludwigsburg
Sonnenschutz: Merkle, Nagold
Schlosser: Maibrink, St. Johann Gächingen
Maler: Marc A. Schweizer, Filderstadt
Kautschuk: Wilsdorf, Frankfurt a. M.
EP-Beschichtung: Rino Tec, Tübingen
Parkett: Fleischmann, Strullendorf
Schließanlage: Müller, Mössingen
Fachklasseneinrichtung: Hohenloher, Öhringen
Schlumöbel: ASS, Stockheim
Bibliothekmöbel: EKZ, Reutlingen
Whiteboard/Beamer: Visucom, Walzbachtal
Beschilderung: Berghod  Gamper, Stuttgart
Außenanlage: Werner, Haigerloch

Produkte/Hersteller
Wasserstrichklinker: Ziegelei Hebrok, Natrup-Hagen
Kautschuk: Nora, Weinheim

Bruttogeschossfläche:
4.516 m²

Gebäudevolumen
19.200 m³

Gebäudekosten
7.112.000 € (KG 300+400)

Fotos
 Zooey Braun

Andere Artikel in dieser Kategorie