Miniaturisiertes Licht

Martina Metzner
21. Dezember 2022
Foto: Buzzi & Buzzi

In der neu gestalteten „Iron Collection 2022“ von dem italienischen Leuchtenhersteller Buzzi & Buzzi geht es vor allem um Miniaturisierung der Leuchtkörper, die sich an schlanke Stromschienen anschließen. Neu sind die Leuchten „U1 NANO 48V“, „L1 NANO 48V“, „THE TUBE NANO 48V“ sowie „Y1 NANO 48V“.  

„U1 NANO 48V“ ist ein LED-Projektor für den Innenbereich, der aus einem scheibenförmigen Gehäuse mit einem Durchmesser von 73,5 mm besteht, das aus Aluminium gefertigt und in den vier Ausführungen Mattweiß, Mattschwarz, Champagner und Roségold erhältlich ist. Der „U1 NANO 48V“ gibt ein definiertes und starkes Licht ab, das jedes Detail hervorhebt. 

Das lineare Modul „L1 NANO 48V“ mit LED-Technologie und Aluminiumkern verschwindet dank einer Breite von nur 10 mm vollständig im Innengehäuse der Stromschienen. Das Modul ist in den Versionen 6W oder 12W erhältlich. Die neue „THE TUBE NANO 48V“ ist die kompakte 48-V-Evolution der Buzzi & Buzzi-Pendelleuchte, die große Räume trotz einer Lichtaustrittsöffnung von nur 15 mm Durchmesser beleuchten kann.

Der „Y1 NANO 48V“-Projektor ist in seinem 150 mm langen Sockel kompakter. Aus einem einzigen Aluminiumblock gefertigt, hat der Beleuchtungszylinder eine Länge von 70 mm und 30 mm Durchmesser. Der Projektor zeichnet sich außerdem durch ein Armsystem aus, das mit verdeckten Gelenken um 360° in der Vertikalen und um 90° in der Horizontalen schwenkbar ist.

 

THE TUBE NANO 48V (Foto: Buzzi & Buzzi)
LED-Projektor U1 NANO 48V (Foto: Buzzi & Buzzi)
Das lineare Modul L1 NANO 48V (Foto: Buzzi & Buzzi)

Vorgestelltes Projekt

ppp architekten + stadtplaner

Neubau Amtsscheune Zarrentin

Andere Artikel in dieser Kategorie