Fokussieren

Martina Metzner
12. März 2019
Realisiert wurde die Bürowelt mit den „Think Tanks“ von ruby³ Architekten. (Bild: Feco Systeme)

Schallgeschützte Cubes, in denen man konzentriert arbeiten kann, gelten als das Nonplusultra für offene Bürowelten. Die Firma Feco bietet nun integrierte Lösungen aus farbigem Glas an.

Wie aus einem Science Fiction-Film muten die neuen „Think Tanks“ in der CBS-Unternehmensberatung in Heidelberg an. Ihre blau und violett gehaltenen Glastrennwände schaffen Raum für Telefongespräche oder andere konzentrierte Tätigkeiten, bei denen Schutz vor Lärm vorteilhaft ist (Schallreduktion um durchschnittlich 32 bis 42 db).

Mehrere getönte Zwischenschichten im Verbundsicherheitsglas aus Float-Weißglas bringen Farbe in den Raum. (Bild: Feco-Systeme)

Feco-Systeme aus Karlsruhe ist spezialisiert auf Trennwände – vor allem aus Glas. Über das Schwester-Unternehmen Feco-Feederle kann man sich diese maßgeschneiderte Lösungen von den Profis einbauen lassen. Nun wird die Möglichkeit geboten, die Glastrennwände und -türen in jeglicher Farbnuance zu realisieren. So werden etwa beim Produkt Fecoplan-Einscheibenglaswand mehrere getönte Zwischenschichten ins Verbundsicherheitsglas aus Float-Weißglas integriert. Die Standardmaße der Fecoplan-Nurglaswände betragen 1350 mm in der Breite und 3000 in der Höhe – bei einer Wandstärke von 35. Zusätzlich bietet Feco an, gebogene Eckelemente zu installieren.

Auch die flächenbündigen Einscheiben- und Doppelglas-Trennwände Fecostruct, die nur verklebt werden, sind farbig erhältlich. (Bild: Feco Systeme)

Die in der Vertikalen rahmenlos transparenten Glasscheiben werden nur an Boden und Decke durch schmale Aluminiumprofile gehalten, in dem sie reversibel verklebt sind. Anschlussprofile mit einer Höhe von 50 mm ermöglichen Bautoleranzen und schaffen eine stabile Verbindung. Passend dazu bietet Feco Türen an, die sich bündig an die Trennwände fügen und durch ein in die Zarge integriertes Technikpaneel Elektroinstallationen aufnehmen können.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Atelier Liu Yuyang Architects (ALYA)

Beijing Cidi Memo iTown

Andere Artikel in dieser Kategorie

In neuer Form
vor einem Monat
Im Verbund
vor einem Monat
Biegen und verformen
vor 2 Monaten
Hoffnungsgeber
16.10.19