Nachwuchs aus Lateinamerika

 Katinka Corts
15. Mai 2018
Beim diesjährigen Biennale-Beitrag steht der Nachwuchs aus Lateinamerika im Mittelpunkt (Bild: YALA)
Während der vergangenen Architekturbiennalen stand bei CA'ASI der Architekturnachwuchs aus China, Afrika und aus dem arabischen Raum im Mittelpunkt. Dieses Jahr betreten die Jungen aus Lateinamerika die Bühne.

Aus 18 lateinamerikanischen Ländern stammten die 201 Projektbeiträge, aus denen die Jury 60 zur Präsentation während der Biennale auswählte. Dabei wurde besonders die soziale, ökologische und partizipative Annäherung an die Projektaufgabe beurteilt und regionaltypische Arbeiten gesucht, die einem „lateinamerikanischen Geist” entsprechen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, in dem alle Projekte des Wettbewerbs  dokumentiert sind.


Eröffnung: 25.5., 17 Uhr
Ausstellung: 26.5. – 25.11., 11 – 18.30 Uhr, montags und dienstags geschlossen
Ort: CA’ASI, Cannaregio 6024,
Campiello Santa Maria Nova 
Vaporetto: Rialto / Fondamenta Nova

Übrigens: Kommende Woche berichten wir live von der Architekturbiennale in Venedig. Alle Beiträge unserer Redaktionen finden Sie auf unserer Biennale-Seite.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Jacques Ferrier Architecture

Real Estate Complex La Mantilla

Andere Artikel in dieser Kategorie