Lichterschau online

Katinka Corts
8. April 2020
 Belonging / Alte Oper Frankfurt, Luminale 2020 (Foto: © Xenorama)

Nachdem die Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung kurz vor der Eröffnung abgesagt werden musste, ermöglicht #luminaledigital einen virtuellen Blick auf zahlreiche Lichtkunstbeiträge. 

Als das Lichtkunstfestival kurzfristig aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie abgesagt werden musste, waren sämtliche Festivalbeiträge fertig produziert. Trotz der Einschränkung des öffentlichen Lebens kann die Luminale erlebt werden, und zwar digital unter dem Hashtag #luminaledigital auf allen digitalen Kanälen der Luminale. Viele Teilnehmer*innen haben ihre Arbeiten, Projekte und Werke beim Aufbau oder während erster Generalproben fotografiert und gefilmt. Hinzu kommen zahlreiche Aufnahmen der Luminale-Fotografen vom Presserundgang, am Vorabend des geplanten Eröffnungstages. Ebenfalls erhalten bleibt die AR-App „Sunbeams“ (Download), die zur Virtual Reality-Installation „Sunshowers“ von Marija Avramovic und Sam Twidale gehört. Die märchenhafte Installation sollte eine Szene aus Akira Kurosawas Kultfilm „Dreams“ ins digitale Zeitalter überführen. Die AR-App „Sunbeams“ ist eine Erweiterung zur geplanten Installation, die die Figuren im Stadtraum bzw. nun wahlweise im heimischen Wohnzimmer agieren lässt. Bilder im Kopf erzeugt dagegen das Hörspiel „Gedankenverlauf VII“ von Nouria Behloul, das einen Spaziergang durch und mit Gedanken über den Körper in der Stadt, die Stadt im Alltag, den Alltag im Körper beschreibt.

Andere Artikel in dieser Kategorie