Zu Gast in Mailand

 Katinka Corts
25. April 2018
Bild: Lance Gerber
Vergangene Woche war Susanna Koeberle für uns in Mailand unterwegs und hat sich beim Salone del Mobile nach Inspirierendem umgesehen. 
Im Palazzo Isimbardi am Corso Monforte in Mailand ging es vergangene Woche um Reflexionen und Neuinterpretationen, Künstler Philipp K. Smith III vermischte mit seiner Installation die historische Architektur mit der Schönheit des Mailänder Himmels. Entstanden ist das Projekt «Open Sky» für den Bekleidungshersteller COS, der damit – erfolgreich – Aufmerksamkeit auf sich zog. Selbige suchten auch all die Hersteller und Designer, deren Arbeiten und Produkte im Laufe der vergangenen Woche zu sehen waren.
Die Brüsseler Galerie «Maniera» zeigt am Fuori Salone Stücke des Mailänder Büros «Piovenefabi». Hermès präsentiert seine Neuheiten in einer atemberaubenden Szenografie, die das Zusammenspiel von Farben in den Mittelpunkt stellt. Am Istituto Svizzero in Mailand wurde diese Woche die Installation «The Effusivity Pool» des Schweizer Architekten Philippe Rahm eröffnet. Im Gespräch erklärt Rahm das Projekt. Der Leuchtenhersteller Artemide besitzt eine grosse Tradition in der Zusammenarbeit mit Architekten. Am diesjährigen Salone wurden unter anderem zwei neue Produkte aus der Feder des chilenischen Büros Elemental präsentiert.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Atelier Liu Yuyang Architects (ALYA)

Beijing Cidi Memo iTown

Andere Artikel in dieser Kategorie

Architektenstatistik
vor 4 Tagen
Licht zum Jubiläum
vor einer Woche
Endlich fünfzig!
vor 2 Wochen
Poelzig für Berlin
vor 3 Wochen
Nicht gentrifiziert
vor einem Monat
Auf 18 Wegen
vor einem Monat