Holzbau-Perspektiven

Katinka Corts
11. Dezember 2019
Kindergarten Freie Waldorfschule in Werder an der Havel (Foto: © Beat Bühler)

Noch einen Monat ist die Ausstellung „Holzgeschichten“ im Berliner Aedes Architekturforum zu sehen. In ihr stellt das in Berlin und Zürich ansässige Büro weberbrunner architekten mit dem Baustoff Holz realisierte und geplante Klein- und Großprojekte vor. Im Rahmen dreier Veranstaltungen sprechen verschiedene Holzakteure über die Perspektiven für den Holzbau.

Holz ist ein ideales Dämm-Material gegen Hitze ebenso wie gegen Kälte. Gleichzeitig ist der natürliche Baustoff atmungsaktiv, wodurch ein gesundes Wohnklima und eine hohe Wohnqualität gefördert werden. Mit Holz lassen sich – abseits von rustikalen Assoziationen zu Fachwerkhäusern und Alpen-Chalets – bemerkenswerte Kombinationen und Kontraste mit anderen Baustoffen herstellen beispielsweise mit Aluminium, Beton oder Stein.
In der aktuellen Ausstellung im Aedes Architekturforum sind unterschiedliche Projekte des Büros weberbrunner architekten zu sehen, darunter der Kindergarten Freie Waldorfschule in Werder an der Havel, das Mehrfamilienhaus Im Amt in Gutenswil, das Wohnhaus Bruderberg in Weiningen, das Mehrgenerationenhaus Hagmann-Areal in Winterthur sowie die Siedlung sue&til in Winterthur, die als größter Holzwohnbau Mitteleuropas gilt.
Fotografien von Beat Bühler und Georg Aerni zeigen die Architektur und ihre Details von außen und innen, sie geben Einblick in die Bauprozesse und Formen der Aneignung der Holzgebäude.

Mehrgenerationenhaus Hagmann-Areal in Winterthur; Laubengang als Ort für Kommunikation. (Bild: © Georg Aerni)
Begleitende Veranstaltungen


– Holzbau in Mundart
Die Geschichte vom Hagmann-Areal
Termin: Freitag, 13. Dezember 2019, 18.30 Uhr
Grußwort:

Rascha Osman Botschaftsrätin/Leiterin der Kulturabteilung, Schweizerische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland
Barbara Hagmann, Christian Hagmann und Ueli Hagmann Bauherrschaft Hagmann-Areal, Winterthur
Hannes Moos Architekt und Bauherrenberater, Winterthur
Georg Aerni Fotograf, Zürich
Stephan Kuhn Landschaftsarchitekt, Zürich
Volker Schopp Architekt, Bauleiter und Geschäftsleitungsmitglied weberbrunner architekten, Zürich
Boris Brunner Inhaber und Gründer weberbrunner architekten, Zürich/Berlin
Moderation: Sabine Wolf Stadtplanerin, Zürich

– Holzbaugiganten im urbanen Wohnbau 
Großmaßstäblicher Holzbau und Baumaterial des 21. Jahrhunderts
Termin: Freitag, 20. Dezember 2019, 18.30 Uhr

Denny Ohnesorge Vorsitzender des Landesbeirat Holz und des Deutschen Holzwirtschaftsrat, Berlin/Brandenburg
Andreas Burgherr Mitinhaber und Geschäftsführer Timbatec Schweiz, Zürich/Wien
Philipp-Martin Dworok Leiter des Fachbereichs Bauphysik, Fachingenieur für Bau- und Raumakustik von Bau-Plan-Consult GmbH, Berlin
Adrian Wyss Leiter Division Entwicklung, Mitglied Implenia Executive Committee, Implenia, Zürich
Adrian Ulrich Teamleiter Ausführung Holzbau, Division Spezialitäten, Implenia, Rümlang
Jörg Finkbeiner Architekt und Geschäftsführer von Partner & Partner, Berlin
Stefan Schautes Leiter Neubau, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin
Elise Pischetsrieder Architektin und Geschäftsführerin von weberbrunner berlin
Moderation: Ilka Ruby Ruby Press, Berlin

Andere Artikel in dieser Kategorie

MVRDV in Berlin
vor einem Monat
Naturnahes Wohnen
vor einem Monat
Streben nach Tiefe
vor 2 Monaten