150 Jahre TU München

 Katinka Corts
26. September 2018
Königshaus auf dem Schachen, 1869-1872, Georg Dollmann (Bild: Ulrike Myrzik © Architekturmuseum der TU München)
Die Münchner TU feiert ihr 150-jähriges Bestehen mit einer besonderen Ausstellung: Zu sehen ist eine Bilderschau über das Architekturgeschehen zur Zeit Ludwigs II. von Bayern. Wer jetzt nur an Neuschwanstein denkt, wird sich in der Ausstellung eines Besseren belehren lassen müssen.
Als in den 1860er-Jahren der Entschluss fiel, in Bayern eine Technische Hochschule zu eröffnen, überraschte die Wahl des Standorts München. König Ludwig II. von Bayern gründete die heute als Technische Universität bekannte Schule 1868, das Hauptgebäude plante der Architekt Gottfried von Neureuther. 150 Jahre später schaut nun eine Ausstellung auf die damalige Zeit zurück. Während der Regierungszeit Ludwigs II. (1864-1886) entstanden zahlreiche Bauten, darunter das Münchner Rathaus, Synagogen in München und Nürnberg sowie Fabrikbauten. Ja, und Königsschlösser wie Neuschwanstein oder das – vergleichsweise eher einem Gartenhaus ähnelnde – Berg-Königshaus auf dem Schachen. In die Ausstellung, die Katrin Bäumler kuratiert, fanden aber auch nicht realisierte Projekte.
Kulmbach, Meußdoerffer’sche Malzfabrik (heute Ireks GmbH), 1883 (Bild: Ulrike Myrzik © Architekturmuseum der TU München)
Originale Zeichnungen, Pläne, Fotografien und Modelle von über 25 nationalen und internationalen Leihgebern sind zu sehen, darunter auch Entwürfe zu den Königsschlössern aus den Beständen der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, des Wittelsbacher Ausgleichsfonds und des Geheimen Hausarchivs. Ebenso werden Zeichnungen Gottfried Sempers für das von Ludwig II. für München projektierte Richard-Wagner-Festspielhaus gezeigt. Diese vermachte der Monarch der Architekturfakultät zur Gründung der Polytechnischen Schule und legte damit den Grundstein des heutigen Architekturmuseums der TUM. Ulrike Myrzik fotografierte anlässlich der Ausstellung alle erhaltenen Bauten aus dieser Zeit. Und auch die Vermittlung der Inhalte an die jüngsten Ritter und Prinzessinnen wurde nicht vergessen – Klara Bindl und Maike Backhaus konzipierten einen Kinderparcours zu den Inhalten der Schau.
Schloss Neuschwanstein, Thronsaal, 1881-1886 Julius Hofmann (Bild: Ulrike Myrzik © Architekturmuseum der TU München)
Ausstellung
"Königsschlösser und Fabriken - Ludwig II und die Architektur"
26.9.2018 – 13.1.2019
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne 

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

AIM ARCHITECTURE

Fushengyu Hotspring Resort

Andere Artikel in dieser Kategorie

Nicht gentrifiziert
vor 3 Tagen
Auf 18 Wegen
vor einer Woche
150 Jahre TU München
vor 3 Wochen
Erfurt und Haifa im Dialog
vor einem Monat
Berührungslust
vor einem Monat