© Roland Halbe
Foto © Al Broc
Foto © Al Broc
Foto © Al Broc
Foto © Roland Halbe
Foto © Roland Halbe
Foto © Roland Halbe
Foto © Al Broc
Foto © Roland Halbe
Foto © Roland Halbe
Foto © Roland Halbe

Haus Dornhalde

 Zurück zur Projektliste
Standort
Stuttgart
Jahr
2004
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Das Baugrundstück, in einer Klinge am Steilhang gelegen, entstand durch die Mehrfachteilung eines ehemals größeren Gesamtgrundstücks. Die trapezförmige Restfläche von lediglich 273 Quadratmetern und mit einem Höhenunterschied von 8 Metern galt jahrelang aufgrund ihrer Dimension, ihrer Steilheit und des sehr schwierigen Baugrunds als unbebaubar.
Da die Auftraggeber beruflich sehr stark eingebunden sind, galt es, gerade für die wenige verbleibende Freizeit vielfältige, differenzierte und gut nutzbare Freibereiche zu schaffen. Die Außenbereiche orientieren sich alle, wie auch das gesamte Bauwerk, zur Aussichtsseite.
Die vier Ebenen des Hauses reichen entsprechend der Topografie dreiseitig sehr tief in den Hang. Diese Seiten sind auch oberhalb des Geländes weitgehend geschlossen. Alle Haupträume sind nach Südwesten zur Aussicht raumhoch oder geschossübergreifend verglast. 
Die weit auskragenden Geschossdecken, die durch die umlaufenden geschlossenen Brüstungen der Balkone körperhaft erscheinen, zeichnen zum einen das Bild des Hauses und schützen zum anderen die Wohnbereiche vor Einblicken aus dem Straßenraum.
Um den Weitblick genießen zu können, wurden die Wohnräume in den oberen Etagen geplant. Innere Transparenz wird hier vor allem durch zwei Lufträume erzeugt. Der eine davon, im Südosten, verbindet alle vier Geschosse und führt das Sonnenlicht bis tief in die Zugangsebene. Diese vertikale Offenheit verleiht dem Haus, trotz der geringen Grundfläche, eine überraschende Großzügigkeit.

Andere Projekte von Alexander Brenner Architekten

Con&Vent House
Kirchheim
Haus Strauss
Stuttgart
Haus Heidehof
Stuttgart
Haus B-Wald
Stuttgart
Haus Robo
Stuttgart
Haus Wernhalde
Stuttgart