An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © Zooey Braun
 
 
An der Achalm
Foto © An der Achalm
 
 

An der Achalm

 Zurück zur Projektliste

Stadt
Reutlingen
Jahr
2014

„Die Lage des Grundstücks an einem steil abfallenden Südhang erforderte einen Zugang von der unten gelegenen Erschließungsstraße zum ca. 12 Meter höher liegenden Baufeld. So entstand die Idee, zur Erschließung eine Passstraße ins Grundstück einzubetten, die sowohl Zufahrt als auch Fußweg ist.

Oben, am Fuß des Hauses, erreicht man eine großzügige, durch niedrige Mauern begrenzte Piazza. Bereits von hier aus bietet sich ein großartiger Blick ins Tal und zu den gegenüberliegenden Hängen. Auch den Schönbergturm, der 1905 im benachbarten Pfullingen nach den Plänen von Theodor Fischer erbaut wurde, erblickt man. Dessen starkes Bild mit den zwei weiß aufsteigenden Vertikalen führte auch zur Grundidee für das Wohnhaus. Allerdings wurden die weißen Kuben beim Haus an der Achalm um 90 Grad gedreht und somit zu einem Fest der Horizontalen.

Die starke Hanglage sowie die damit verbundene eindeutige Orientierung bestimmten den Entwurf. Sie führten zu der Auffädelung aller Wohnräume und der Ausbreitung der Terrassen auf der Sonnen- und Aussichtsseite. Lediglich der Turm rechts des Eingangs verankert das Bauwerk an diesem Ort. Zusammen mit der Freitreppe stemmt er sich dem Rhythmus der Topografie entgegen und betont den Hauszugang.

Auf der Eingangsebene sind alle sekundären Raumnutzungen untergebracht. So liegen im Osten die Räume für Gäste, Richtung Westen gelangt man, vorbei an Nebenräumen und Büro, zum Spa-Bereich. Diesem ist eine weitgehend überdachte Loggia vorgelagert, an die direkt die Sonnenterrasse und der Pool anschließen.

Auf der obersten Ebene sind alle dem täglichen Leben dienenden Räume aufgereiht. In dem talseitig weit auskragenden Ostflügel befinden sich die privaten Räume wie Schlafzimmer, Schrankräume, Ankleide und Bad. Der ebenfalls dort untergebrachte Wäsche- und Hausarbeitsraum ermöglicht kurze Wege.

Die Halle mit Luftraum und Treppe verbindet diesen Gebäudeteil mit dem westlich gelegenen Küchen- und Essbereich. Der daran anschließende Wohnraum öffnet sich über Eck zur großen Terrasse, die genauso wie der Wohnraum auf der Nordseite einen introvertierten, gefassten Raum ausbildet.“ aus dem Buch „Alexander Brenner - Villas and Houses 2010-2015“

Bauherr
Privat

Architekt, Lichtplanung, Möbel und Einbauten, Gartengestaltung
Alexander Brenner Architekten, Stuttgart

Kenndaten
Grundstücksfläche: 4.145 m²
Wohnfläche: 643 m²
Nutzfläche: 222 m²

Weitere Projekte von Alexander Brenner Architekten