Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck
Fotografia © Hubert Klotzeck
Fotografia © Hubert P. Klotzeck

Haut- und Laserzentrum Altmühltal

 Torna enrere a la llista de projectes
Localització
Eichstätt
Any
2016
Preu
1 milió - 100 milions
Pisos
1-5 pisos
Client
Meier Kosmetik GmbH
Equip
Herr Sergius Kowalski, Herr Julius Reimann

Das Haut- und Laserzentrum Altmühltal befindet sich in der Nähe von München und wurde im Februar 2016 eröffnet. Neben einer Hautarztpraxis inkl. OP-Bereich beinhaltet das Objekt auf einer Fläche von 380 Quadratmetern einen separat zugänglichen Kosmetikbereich. Kerngeschäft der Praxis ist die klassische Dermatologie und ästhetische Dermatologie. Außerdem verfügt das Haut- und Laserzentrum über einen eigenen Operationsraum, indem neueste Lasertechnologien eingesetzt werden.

Neben der Erfüllung aller hygienischen Anforderungen einer Hautarztpraxis mit hausinternem OP, war es dem Kunden besonders wichtig, dass die Innenarchitektur für die Identität der Hautarztpraxis steht und diese dem Patienten in Form eines stimmigen und authentischen Coporate Designs zugänglich gemacht wird. Es sollte eine eigenständige Marke erschaffen werden, die in allen Bereichen der Coporate Communication (Coporate Design inkl. Geschäftsausstattung, Printprodukte, Digitalauftritt) wieder erkannt wird. Eine wichtige Grundlage hierfür bietet die Innenarchitektur und so haben wir es uns als Maßstab gesetzt, in Form von dreidimensionalem Marketing neben funktionalen Aspekten die Markenbotschaft stark ins Zentrum zu rücken. Eine signifikante Verbindung zum thematischen Fachbereich wurde vom Kunden erwünscht und so haben wir uns von Beginn an auf den Begriff „Haut“ fokussiert. Dieser Leitgedanke wurde im Rahmen einer vollumfassenden Entwurfsphase sowohl haptisch als auch optisch erfasst und subtil interpretiert. Die hexagonale Form der Hautschuppen findet sich zum Beispiel im Bereich der Wandgestaltung im Flur in Form von sonderangefertigten farbigen Betonwürfeln, oder im Bereich der Sitznischen im Wartezimmer in Form von reliefartigen Einfräsungen wieder. Die roséartige Farbe der Haut wurde im gesamten Bereich der Praxis als Grundfarbkonzept ausgewählt und anhand verschiedener Schattierungen und Töne innerhalb der Farbfamilie variiert. Das Designkonzept basiert auf der Verwendung ehrlicher und natureller Materialen – im Sinne der Natürlichkeit der menschlichen Haut und ebenso im Sinne unseres grundsätzlichen Design- und Qualitätsanspruchs. Beispielhaft seien hier der Empfangstresen aus Calacatta Statuario Marmor oder die leicht roséfarbenen 8 Meter langen Douglasien Dielen erwähnt.

Altres projectes per Reimann Architecture

Unternehmenssitz VIB Vermögen AG
Neuburg an der Donau
Golden Glamour// Sanierung Barockhaus HH
München
Traditionscafé - Tradition reloaded
Neuburg an der Donau
Privathaus Schöne Aussicht
Hamburg