ART Basel Collectors Lounge

HAL Wood
Design: Jasper Morrison, 2010

Jasper Morrison hat mit HAL den multifunktionalen Schalenstuhl neu interpretiert und eine variantenreiche Familie mit klarem, zeitgenössischem Ausdruck geschaffen. Die Form der Schale von HAL bietet viel Bewegungsfreiheit und der leicht nachgiebige Kunststoff erlaubt unterschiedliche Sitzpositionen – auch seitwärts oder rittlings. So fördert HAL das dynamische, ergonomische Sitzen. Die vielen Untergestelle, Schalenfarben und Stoffüberzüge ermöglichen unzählige Variationen. Damit bietet HAL vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Büro, in öffentlichen Bereichen und zuhause. Diese lassen sich durch die Kombination mit dem gleichzeitig entwickelten HAL Table sogar noch erweitern.

Mehr Infos zu HAL Wood


Alcove Highback Sofa
Design: Ronan and Erwan Bouroullec, 2006

Grundgedanke des Alcove Sofas ist, dass ein Sofa über die Qualität eines Möbelstücks hinausgehen kann. Dies gilt in besonderer Weise für das Alcove Highback Sofa mit seinen extrem hohen Seiten- und Rückenpaneelen. Nimmt man im Alcove Highback Sofa Platz, so ist man von aussen nicht mehr zu sehen oder zu hören und befindet sich an einem Ort des Rückzugs. Die hervorragenden akustischen Eigenschaften und die optische Abschirmung lassen das Alcove Highback Sofa in gross- räumigen Wohnungen zu einer wahren Ruheinsel werden; dies gilt umso mehr, wenn man zwei Sofas gegenüberstellt und damit einen perfekten Raum im Raum schafft.

Mehr Infos zu Alcove Highback Sofa


Eames Plastic Armchair
Design: Charles & Ray Eames, 1950

Die Plastic Armchairs wurden erstmals im Rahmen des Wettbewerbs "Low Cost Furniture Design" des Museum of Modern Art in New York präsentiert. Die organisch geformte Sitzschale aus Kunststoff wurde später mit unterschiedlichen Untergestellen kombiniert und millionenfach produziert. In ihrer aktuellen Version aus Polypropylen bieten die Armchairs einen nochmals verbesserten Sitzkomfort.

Mehr Infos zu Eames Plastic Armchair

Tip Ton
Design: Barber Osgerby, 2011

Tip Ton definiert eine neue Stuhl-Typologie: den nach vorne neigbaren Vollkunststoffstuhl. Sein Name deutet die charakteristische zweifache Sitzerfahrung an – aus der Normalposition lässt sich Tip Ton nach vorne kippen, wo der Stuhl um einige Grad geneigt stehen bleibt. Die Innovation hinter dieser auf den ersten Blick einfachen Aktion besteht in den vorne um neun Grad ansteigenden Bodenkufen. Die vorgeneigte Sitzposition, die bislang mechanischen Bürostühlen vorbehalten war, richtet Becken und Rückgrat auf und verbessert so die Durchblutung der Bauch- und Rückenmuskulatur. Dank seines markanten Aussehens passt Tip Ton hervorragend an den Esstisch, ins Heimbüro, in Restaurants sowie in Konferenz- und Meetingbereiche oder Bildungseinrichtungen.

Mehr Infos zu Tip Ton
Kompetenzen Vitra
Lösungen für den öffentlichen Raum
Lösungen für das Büro

Projekt
ART Basel Collectors Lounge
Basel

Tags
Culture, Art + Installation + Exhibition, Memorials