BMW Welt München

Futuristischer Hybrid – Die BMW Welt ist eine Markenerlebniswelt, ein Autoauslieferungszentrum und eine Veranstaltungshalle direkt neben der Konzernzentrale und dem BMW Museum. Das Architekturbüro Coop Himmelb(l)au konzipierte eine 180 Meter lange Halle, welche den westlichen Teil des großen Areals ergänzt und das Gelände städtebaulich verbindet.

Eine contemporäre und dynamische Architektur charakterisiert die 25.000 qm große Grundstücksfläche. Der Eingang des Gebäudes wird durch einen spektakulären Doppelkegel an der südlichen Seite definiert. Der zentrale Entwurfsgedanke gliedert das hybride Gebäude in fünf thematische Elemente: Ausstellungshalle, Fahrzeugauslieferung, Forum, Restaurant und Doppelkegel. In Metallwände aus Edelstahl wurden flächenbündig Schalter und Steckdosen im Design LS 990 von JUNG eingelassen.

Das Dach der BMW Welt präsentiert sich als fünfte Fassade und übernimmt somit einen genauso wichtigen Anteil an der kommunikativen Wirkung der Außenhülle wie auch die anderen Fassaden. Vor diesem Hintergrund kam für das Team um Wolf D. Prix keine traditionell fächerartig aufgeständerte südorientierte Photovoltaikanlage in Frage. Die Solarmodule wurden bündig in eine Edelstahldeckung integriert, welche über der eigentlichen Dachentwässerungsebene liegt, um sichtbare Dachdurchdringungen und Abluftbauwerke zu vermeiden.
Ort
Am Olympiapark 1
München
Kompetenzen JUNG
  Schalterdesign LS 990 in Alpinweiß & Edelstahl
  KNX System

Architekt
COOP HIMMELB(L)AU, Wien

Elektroinstallateur
K+B E-Tech GmbH & Co. KG, Cham