Sanierung und Erweiterung Inselhalle Lindau

Das architektonische Konzept für die Sanierung und Erweiterung der Inselhalle sieht den Erhalt des bestehenden Saal-Nukleus und dessen Integration in die neu zu ergänzenden Nutzungen vor. Nach außen bleibt der Saal über seine prägnante Dachform klar ablesbar, wird aber mittels polygonal gefalteter Dachflächen in eine neue skulpturale Gesamtfigur eingebettet, die alle umgebenden Gebäudeteile überspannt und Neubau und Bestand als architektonische Einheit im Stadtbild präsentiert. Mit der Erweiterung erfolgt zudem eine Neuausrichtung der Inselhalle auf einen neuen Stadtplatz, dessen zweite Platzkante durch die neue Parkgarage mit integrierter Feuerwache gebildet wird.
Architekt
Auer Weber
Ort
Lindau
Jahr der Fertigstellung
2017
Auftraggeber
Stadt Lindau (Bodensee)

Architekten
Auer Weber, München

BGF/NF
22.500 m2 / 17.150 m2

Leistungsbild
Lph. 1 – 8 HOAI