Sparkasse Bayreuth

Der Ersatzneubau des Kundenhauses liegt am Rande der Innenstadt, auf der Südseite des Luitpoldplatzes, der besonders vom Hochhaus des um 1970 erbauten Neuen Rathauses geprägt wird. Leitgedanke ist die sensible Einfügung in die städtische Umgebung, wobei das Haus aber auch durch selbstbewusstes Auftreten als Bau unserer Zeit erkennbar sein soll. Das zweite bis vierte Obergeschoss des fünfgeschossigen Kubus mit Patio wird leicht aus der Flucht gedreht und nimmt Bezugslinien und -höhen der Umgebung auf. Das durch eine monolithisch wirkende Sandsteinverkleidung geprägte Äußere bezieht sich besonders auf die Stadt und deren von Noblesse und Zurückhaltung geprägte Baukultur. Die regelmäßig durchfensterte Fassade mit stehenden Formaten wirkt zeitlos elegant und zugleich wird die zukünftige Funktion als Bankgebäude durch die klar und rational durchgebildete Fassade nach außen abgebildet. Ein angemessen großzügiger Patio belichtet das Herzstück des neuen Hauses, die großzügige Kundenhalle. Der funktional-ökonomische Grundriss der Obergeschosse mit seinen durch Drehungen begründeten Aufweitungen ermöglicht flexible Raumzuschnitte, wobei eine Büroorganisation in Zellenstruktur vorgesehen ist. Das Gebäude ist als konventioneller Stahlbetonbau aus Stütze und Platte konzipiert, der über Stahlbetonkerne ausgesteift wird. Die Ausbildung der hinterlüfteten Sandsteinfassade mit mineralischer Wärmedämmung folgt dem Gedanken der Nachhaltigkeit.
Architekt
BAURCONSULT
Ort
Luitpoldplatz 11
Bayreuth
Jahr der Fertigstellung
2016
Wettbewerb
1. Preis

Aufgabe
Neubau Kundenhaus Luitpoldplatz Bayreuth

Auftraggeber
Sparkasse Bayreuth

Leistungen
Architektur, Objektüberwachung, Landschaftsplanung, Innenarchitektur, Tragwerksplanung, Sanitär + Wärme + Kälte + Klima, Elektro + Datentechnik, Mess- + Steuer- + Regeltechnik, Betriebsoptimierung

Fotograf
Gerhard Hagen, Bamberg