Justizzentrum Freiburg

Der Erweiterungsbau am Holzmarkt entsteht im Blockinnern und nimmt alle Bereiche mit Publikumsverkehr auf, insbesondere die Verhandlungssäle des Strafgerichtes und des Familiengerichtes. Der Haupteingang erfolgt über den vorhandenen westlichen Innenhof, die Eingangshalle öffnet sich zum mittleren Hof. Alle Flügelbauten des Bestandes werden angebunden. Der Neubau ergänzt eigenständig und selbstverständlich das denkmalge-schützte Ensemble. Die Fassade besteht aus rötlich eingefärbten Betonfertigteilelementen, deren zum Teil abgeschrägten Laibungen variieren und eine der Situation angemessene Maßstäblichkeit erzeugen. 
Architekt
Auer Weber
Ort
Freiburg
Jahr der Fertigstellung
2020
Auftraggeber
Vermögen und Bau Baden-Württemberg,
Amt Freiburg

Bruttogeschossfläche
8.000 m2 

Bruttorauminhalt
29.000 m3

Leistungsbild
Lph. 1 – 8 HOAI