BG Klinik für Berufskrankheiten

Das bestehende Klinikgebäude liegt direkt an der Hauptstraße in Bad Reichenhall. Der Neubau auf dem benachbarten Grundstück steht an prominenter Stelle direkt gegenüber dem Bahnhof und ist im 2.OG über ein Brückenbauwerk an den Bestand angebunden. Der Neubau soll eine repräsentative, der neuen Klinikgröße angemessene, großzügige und übersichtliche Haupteingangssituation schaffen. Im zentral gelegenen 4-geschossigen Atrium befindet sich die vertikale Haupterschließung des Gebäudes mit Treppen- und Liftanlagen. Die beiden Patientenzimmerflügel sind von der Straßenseite abgewandt rückseitig orientiert und um hochwertige Gemeinschafts- und Erschließungsbereiche angeordnet. Auf eine klare Trennung von Behandlungsräumen und Patientenzimmern wurde geachtet. Es werden insgesamt 51 Patientenzimmer realisiert, überwiegend Doppelzimmer ergänzt von Einzel- und Rollstuhlzimmern. Das Atrium sorgt für ein lichtdurchflutetes Gebäudeinneres mit vielfältigen abwechslungsreichen Wegeverbindungen. Durch den geschossübergreifenden Luftraum ergeben sich vertikale Blickbeziehungen und Orte für Begegnung, Kommunikation und zum Verweilen. Der Neubau übernimmt in diesem Bereich verstärkt Kompensationsmaßnahmen für die fehlenden Qualitäten der Altbauten. Bei der Anordnung der Räume wurde auf zahlreiche, verschiedenartige Blickrichtungen auf das ringsum beeindruckende Alpenpanorama Wert gelegt. Über der Eingangsfassade wird ein auskragender Saalbaukörper angeordnet, der einen großen Besprechungs- und Veranstaltungsraum beinhaltet.
Ort
Münchner Allee 10
Bad Reichenhall
Jahr der Fertigstellung
2018
Auftraggeber
BG Klinik für Berufskrankheiten Bad Reichenhall gGmbH

Beauftragung
LPH 1-5, Leitdetailplanung und Gestalterische Bauleitung

Fertigstellung
2018