Erweiterungsbau West, Erbe Elektromedizin GmbH

Erweiterung des Stammsitzes der ERBE Elektromedizin GmbH um eine Betriebsgastronomie, ein Schulungszentrum für Mitarbeitende und Kunden sowie neue Infrastrukturflächen für Verwaltung und Produktion. Dazu gehören ein repräsentatives Eingangsfoyer, Büroräume, Labore, die Räume der Geschäftsleitung, eine Betriebsausstellung mit Lounge sowie Umkleidebereiche für die Mitarbeitenden der Produktion. Der Gesamtkomplex wird gestalterisch als Gebäudecluster begriffen. Es handelt sich um eine Verschränkung von unterschiedlichen Kuben, die jeweils eine andere Fassadenidentität besitzen. Der Neubau stellt funktional den Kopf der gesamten Anlage dar und soll als Abbild eines technischen Unikates die Wiedererkennbarkeit von Bauherr und seinem elektromedizinischen Produkt sein. Er erhält seine Gliederung durch eine Schichtung, in der die einzelnen Funktionen ablesbar sind. Diese Funktionen zeigen sich an der Fassadenoberfläche unterschiedlich profiliert und stellen mit dieser Gliederung einen Übergang zu den angrenzenden Bauteilen her. Durch die funktionale Anbindung des Neubaus an den Bestand wurde die energetische Sanierung der Bestandsgebäudehüllen (Verwaltungsbau und Fertigungshalle) erforderlich.
Ort
Tübingen
Jahr der Fertigstellung
2014
Architektur
Schmitt Dannien Hofmann Partnerschaftsgesellschaft, Tübingen

Tragwerksplanung
Schneck Schaal Braun Ingenieurgesellschaft Bauen mbH

Bauherr
Erbe Elektromedizin GmbH, Tübingen

Bruttogeschossfläche
7.570 m²