Dauerausstellung „Luther und die Bibel“

Nach zweijähriger Sanie­rung präsen­tiert sich das Luther­haus Eise­nach mit der neuen Dauer­aus­stellung »Luther und die Bibel«. Die Besucher erwarten außer­ge­wöhn­liche Ex­po­nate, multi­mediale Prä­sen­ta­tionen und über­raschen­de Ein­sichten, warum, wie und mit wem Luther die Bibel über­setzte und welche Wirkung sein Werk bis heute hat.

In der Eingangshalle verbindet ein Turm aus assoziativen Exponaten die drei unteren Geschossebenen des Lutherhauses. Auf einer raumgreifenden Zeitleiste werden diese historischen Ereignissen oder dem Leben Luthers zugeordnet und lassen die Besucher so in die Zeit Luthers eintauchen. Imposant ragt ein vergoldeter Keil in den Raum, welcher den Prunk der katholischen Kirche repräsentiert, den Luther kritisierte. Ein interaktiver Spielautomat, an dem sich die Besucher von Sündenstrafen freikaufen können, ein im Raum aufleuchtender Blitz, der von Luthers Entschluss Mönch zu werden erzählt und eine sich selbst schreibende leuchtende Bibel bilden inszenatorische Highlights der Ausstellung.
Innenarchitekt
neo.studio
Ort
Lutherhaus
Eisenach
Jahr der Fertigstellung
2015
Umfang
550 qm BGF

Leistungen
Architektenleistungen LPH 1–9
Exponatpräsentation
Lichtplanung
Grafische Gestaltung
Mediengestaltung

Planungszeit Bearbeitung
Januar 2014 – September 2015

Eröffnung
September 2015

Auftraggeber
Evangelische Kirche in Mitteldeutschland