Zusammenführung der kleinen Fächer FU Berlin

Die Fachbereiche der Geschichts- und Kulturwissenschaften wurden in einem neuen Gebäude des Architekten Florian Nagler zusammengefasst. Das Gebäude schließt an das bestehende Gebäudeensemble von Rost- und Silberlaube an. Neben den technisch erforderlichen Zuwegungen und ausgedehnten Gründächern entstanden begrünte Innenhöfe mit Aufenthaltsbereichen. Vorhandene Geländesprünge wurden hier in die Gestaltung aufgenommen. Im Nord-Osten des Ensembles wurde eine zentrale Platzfläche angelegt, die als Eingangsbereich auch für spätere Erweiterungen der Freien Universität Berlin dienen wird. Ein Baumraster aus Zierkirschen mit spektakulären Blüh- und Herbstaspekten leitet sich aus dem strukturalistischen Grundraster der Architektur der Rost- und Silberlaube aus den 70er und 80er Jahren ab. Gleichzeitig liefert die Gestaltung eine Reminiszenz an die ehemalige Nutzung dieses Bereiches als Obstbaugelände und vermittelt so zwischen der Geschichte des Ortes, dem Gebäudekonzept des Strukturalismus und der Nutzung als Eingangsbereich der FU Berlin.
Ort
Fabeckstraße 23/25
Berlin
Jahr der Fertigstellung
2015
Kenndaten
Leistungszeitraum: 2009-2015
Bauherr: Freie Universität Berlin, Technische Abteilung III B
Größe: Freianlagen 15.200 qm
Größe: Gründach 7.700 qm
Baukosten (brutto): 1.717.000 Euro
Freianlagenplanung Leistungphasen: 2-8