Wohnen am Marthashof

Eine Bedingung für den Bau der hochwertigen Wohnanlage im beliebten Berliner Bezirk Prenzlauer Berg war, dass der dazugehörige Hofgarten der Allgemeinheit zugänglich ist. Marthashof wurde zum Vorzeigeprojekt und beweist, wie das Zusammenspiel von öffentlichen und privaten Bereichen funktionieren kann. Der Park zeigt sich vorbeigehenden Spaziergängern von seiner offenen Seite und bietet im Inneren die intime Atmosphäre eines privaten Gartens.

Die Gebäude der Anlage sind u-förmig um den ca. 5.000 m2 großen Hofgarten angeordnet, die privaten Gärten liegen an der Rückseite der Häuser. Zum Hof hin schaffen die vorgelagerten Terrassen einen natürlichen Übergang vom Wohnbereich zum öffentlichen Raum.
Im öffentlichen Bereich gibt es lauschige Plätze unter mit Blauregen umrankten Pergolen, kleine Senk- und Steingärten und gemütliche Treffpunkte in begrünten Lauben mit Sitzbänken und Picknicktisch für lange Sommerabende.

Unaufdringliches Zentrum des Gartens ist ein Wassertisch aus schlichten Steinblöcken. Das erfrischende Geräusch des Wassers empfängt den Besucher, sobald er von der Straße das Areal betritt und stimmt ihn ein auf die ganz besondere Atmosphäre von Marthashof.
Ort
Berlin
Jahr der Fertigstellung
2012
Auftraggeber
Stofanel Investment GmbH, Berlin

Architektur
Grüntuch Ernst Architekten, Berlin

Bearbeitungsfläche
8.100 qm