Erneuerung der Gleisbrücken des Hauptbahnhof Hamburg

Der Hamburger Hauptbahnhof ist der Verkehrsknotenpunkt in Norddeutschland. Hier werden nicht nur die Hauptstrecken der Bahn gebündelt, es kreuzen sich auch alle anderen innerstädtischen Verkehrsströme. Mitten im Hauptbahnhof befinden sich die Gleisbrücken der Bahn, die nach über 100- jähriger Betriebszeit erneuert werden mussten. Drei Verkehrswege haben hier eine gemeinsame Schnittstelle: Unterhalb der Gleisbrücken verlaufen die Gleise der U-Bahnlinie U3, darüber führen die Gleise der Bahn, und oberhalb der Bahngleise verläuft der Straßenverkehr auf der vierspurigen Steintorbrücke. Die anspruchsvolle Aufgabe bestand darin, die Gleisbrücken auszutauschen, ohne die Verkehre einzuschränken. Hierzu wurde die neue Konstruktion so optimiert, dass die Auswechslung der Brücken in nur zwei 48 Stunden Sperrpausen erfolgen konnte. Alle Arbeiten zur Sanierung und Ertüchtigung der Widerlager und zur Schaffung eines neuen Mittelauflagers erfolgten zwischen diesen Sperrpausen "unter rollendem Rad". Die Bahnsteige blieben während dieser Zeit voll funktionstüchtig, so dass der Reisende fast nichts davon bemerkt hat, dass die Gleisbrücken nun wieder fit sind für die nächsten 100 Jahre ...
Ort
Hachmannplatz 16
Hamburg
Jahr der Fertigstellung
2014
Bauherr
DB Station & Service