Kindertagesstätte e+ Vitosareal

Die Kindertagesstätte mit einer Fläche von 846 m² bietet etwa 50 Kindern einen Kinderbetreuungsplatz an. Sie ist auf dem erweiterten Vitosareal entstanden, dem anschließenden Park zugewandt. Während beim Zugang von der Straße aus der Bau 1-geschossig erscheint, öffnet sich dieser, dem Gelände angepasst, mit zwei Geschossen zur grünen Südseite.

Das Gebäude ist als Plusenergiehaus so effizient konzipiert, dass es mehr Energie erzeugt, als es verbraucht. Hierbei wurden Architektur, Tragwerk und Energie integrativ geplant, so dass die optimierte Tragwerksstruktur sowohl das gewünschte Erscheinungsbild als auch die Energieausbeute unterstützt. Erreicht wurde das durch eine hybride Faltwerk-Balkenkonstruktion des Dachs und der Wand im OG. Die Faltung des Dachs führte einerseits zu einer Flächentragwirkung und somit optimalem Tragverhalten, andererseits zu einer maximalen Energieausbeute durch die Ausrichtung der Dachflächen mit integrierten Solarpaneelen nach dem Sonnenverlauf.

Die Kindertagesstätte ist als Massivbau mit Betonwänden im Bereich des Geländesprungs und der Aussteifung geplant. Weitere tragende Wände wurden gemauert. Das Dach ist eine gemischte Holz-Stahlkonstruktion.
Ort
Marburg
Jahr der Fertigstellung
2014
Bauherr
Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) Marburg mbH

Architekt
opus Architekten

Leistung
Tragwerksplanung

Leistungsphasen
1-6

Planung
2012-2013