Gymnasium Ergolding

Ein lichtdurchflutetes, freundliches und buntes Schulgebäude befindet sich heute am Ortsrand von Ergolding. Angepasst an die ortsspezifischen Gegebenheiten gliedern Fachklassen, Ganztagesbereiche, eine Mensa und eine Sporthalle das Gymnasium im Erdgeschoss in eigenen Gebäudeflügeln. In den Obergeschossen wenden sich die Räume vom Lärm der angrenzenden Bundesstraße ab und öffnen sich zur freien Landschaft. Zwischen dem Neubau und einem benachbarten Sonderpädagogischen Förderzentrum hat sich eine Freifläche als „grünes Klassenzimmer“ gebildet. Herzstück des Hauses ist die Aula. Sie ist Zugang zur Schule und bietet neben ihrer Funktion als Pausen-Aufenthaltsbereich auch Raum für Veranstaltungen. Die davon abgehenden Flure sind als breite, vorgelagerte Bereiche sowohl eine Erweiterung des Klassenraumes, als auch Orte für Begegnungen außerhalb des Unterrichts. In der Aula begeistern die filigranen Modul-R-Leuchten, die auf unterschiedlichen Ebenen abgependelt sind. Sie lockern mit ihrer runden Form die linearen Raumstrukturen auf und verleihen dem dreigeschossigen Luftraum Plastizität. Leuchten aus der Modul Q-Serie unterstützen in den Fluren die Wegeführung und dienen genauso wie in den Klassenzimmern der Allgemeinbeleuchtung. Die funktionsgerechte und angenehme Lichtführung fördert im ganzen Haus optimale Lern- und Lehrbedingungen. Auch die Ökologie des Gebäudes war den Planern ein wichtiges Anliegen: Überall kommen deswegen LED-Leuchten von Nimbus zum Einsatz, die durch ihre Ästhetik und einen bis zu 70 % effizienteren Stromverbrauch gegenüber konventionellen Leuchten überzeugen.