AID 2015 in Stuttgart - Impressionen

«AID Architekt & Ingenieur im Dialog» eltefa, Messe Stuttgart, Fr. 20. März 9:30 - 13.00 Uhr
Bereits zum fünften Mal trafen sich auf der eltefa 2015 – der größten Landesmesse der Elektrobranche – Architekten, Ingenieure, Planer und Industrievertreter beim Architektentag «AID – Architekt & Ingenieur im Dialog» zum interdisziplinären Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch. Zehn namhafte Referenten nahmen in drei Themenblöcken aktuelle Entwicklungen der Branche genau unter die Lupe: Fragen nach der Effizienz sowie der Suffizienz in der Haustechnik standen ebenso im Fokus wie die Qualität von Licht und die Zukunft der Gebäudetechnologie. Im dritten Vortragsblock zeigten Best-Practice-Beispiele erfahrener Praktiker eindrucksvoll, wie sich mit fundiertem Knowhow modernste Technologien gemeinsam umsetzen lassen.


Impressionen der Veranstaltung «AID – Architekt & Ingenieur im Dialog» (Dauer: 3:49 min.)

AID Themenblock 1 – Energie

Suffizienz und Effizienz Das «Smart Building» ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Im Gebäude von heute sind die verschiedenen Erzeuger und Verbraucher in einem intelligenten, digitalen Netz miteinander verknüpft, das die Energieströme bedarfsgerecht steuert. Welche Rolle spielen dabei die einzelnen Komponenten, wie kann regenerativ erzeugte Energie konstant verfügbar gemacht werden? Was bedeutet das für das Wohnen, Arbeiten, die Mobilität und letztendlich für die Stadt?

Dr. Inge Beckel, Sils im Domleschg
Fachjournalistin Architektur, Städtebau und Design, Querverweise
www.querverweise.ch

Prof. Volkmar Bleicher, Stuttgart
Energie-Ingenieur, Geschäftsführer Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart. Professor für Energiesparendes Bauen an der HFT Stuttgart.
www.transsolar.com

Prof. Markus Pfeil, Köln
Geschäftsführender Gesellschafter, Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft. Professor für Gebäudestruktur und Gebäudetechnologie, msa münster school of architecture.
www.pk-i.de

AID Themenblock 2 – Licht

Das Licht ist Lebenselixier – Ob natürlich oder künstlich – Licht ist selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft und durch- dringt alle Bereiche des Lebens. Die LED hat das Verständnis von Licht und somit die Planung von Gebäuden in den letzten Jahren grundlegend verändert; die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Welche Formen werden das Licht und die Lichtplanung in Zukunft noch annehmen, und was bedeutet das für den Menschen?

Dr. Uwe Slabke, Bensheim
Geschäftsführer LED Institut
www.led-institut.de

Carla Wilkins, Berlin
Founding Partner bei Lichtvision Design & Engineering GmbH
www.lichtvision.com

Gabriele Allendorf, München
Lichtplanerin, Gabriele Allendorf Light Identity
www.gabriele-allendorf.de

AID Themenblock 3 – Energie & Licht

Best-Practice – Der Erfolg eines Projektes hängt am Ende von allen Beteiligten ab. Das beginnt schon vor dem eigentlichen Bau: Planer müssen kreative und gute Konzepte entwickeln, die Industrie muss die passenden Produkte haben oder gemeinsam mit dem Planer entwickeln. Und immer müssen die Akteure zusammen passen – es menschelt eben, auch im Bauwesen. Wie gute Zusammenarbeit aussehen kann, zeigen Best-Practice-Beispiele, präsentiert von jeweils einem Planer und einem Hersteller.

Bernd Link, Tettnang
Vertriebsleiter Süd, LTS Licht & Leuchten GmbH
www.lts-licht.de

Hartwig Mattes, Albstadt
AS-M GmbH, Entwicklung und Planung von Gebäudeautomationen

Deniz Turgut, Schalksmühle
Leiter Marketing & Außendienst bei Albrecht Jung GmbH & Co. KG
www.jung.de

Alexander Brenner, Stuttgart
Inhaber Alexander Brenner Architekten
www.alexanderbrenner.de


Thomas Geuder, Stuttgart
Architekturjournalist
www.german-architects.com
www.DerRaumjournalist.net

Führungen eHaus, JUNG und LTS

Industriepartner des AID

|