Ausstellung am Salone Internazionale del Mobile

Ausstellung während der Salone Internazionale del Mobile Mailand im Palazzo Isimbardi. Tulpenschime Typ E. ( Foto © : Urban Zintel )

Kamel und Nadelöhr ... Kaum ein Rahmen hätte zur Installation von Großschirmen architektonisch, technisch und logistisch anspruchsvoller sein können als ein denkmalgeschützter Renaissance- palazzo in der verkehrsreichen Mailänder Innenstadt. Enge Zufahrten, schmalste Transportwege und strengster Denkmalschutz machten den Aufbau von vier XXL- Tulpenschirmen mit Sonderhöhen von bis zu 8 Metern zu einer fast unlösbaren Heraus-forderung. Im Palazzo Isimbardi, dem Sitz der lombardischen Provinzregierung im Herzen der Mailänder Innenstadt, war das Ergebnis während der Mailänder Möbel-messe im April 2010 in einer spektakulären Ausstellung mehrerer Möbelhersteller und Designpartner zu bewundern. Die maßgeschneiderte Installation der je 8 x 8 Metern großen Tulpenschirme aus dem Standardsortiment passte auf den Zentimeter genau in den Innenhof und die bogenförmigen Renaissancearkaden harmonierten aufs Schönste mit der Hightecharchitektur der Schirmlandschaft. Der Überraschungseffekt für die Besucher war überwältigend.

Flächenerweiterung durch Wetterschutz – Die Belohnung der gemeinsamen Anstrengungen war eine substantielle Nutzungserweiterung des prachtvollen Innenhofes zum Schutz der empfindlichen Exponate gegen Sonne, Wind und Regen. Tulpenschirme dieser Größenordnung brauchen riesige Lastabtragungen im Boden. Sie dürfen trotz temporärer Nutzung und passgenauen Einbaus die umgebenden Fassaden niemals berühren und müssen außerordentlich stabil verankert sein. Selbstverständlich verlangt das eine präzise Statikplanung im Vorfeld und eine sorgfältige Umsetzung auf der Baustelle. MDT bewies mit der Installation außerordentliche Kompetenz in der Integration großer Schirme in schwieriger Infrastruktur.
Ort
Mailand
Kompetenz MDT
 MDT "Textile Architecture"

Projekt
Ausstellung am Salone Internazionale del Mobile
Palazzo Isimbardi
Mailand

Tags
Landscape, Temporary architecture