Konzeptionelle Klarheit und formale Zurückhaltung
Das Kölner Büro JSWD Architekten besteht seit dem Jahr 2000. Mit einem kleinen Team gestartet, leiten die vier Gesellschafter/Partner Jürgen Steffens, Olaf Drehsen sowie die Brüder Konstantin und Frederik Jaspert heute ein Büro mit über 80 Mitarbeitern. Alle vier begannen ihre Architektenlaufbahn an der RWTH Aachen. Die Büros von Günter Behnisch, Schuster Architekten sowie Volkwin Marg (gmp) bildeten prägende Etappen, es folgten Lehrtätigkeiten und die Gründung eigener Büros. JSWD hat in den vergangenen Jahren viele Projekte im Inland und zunehmend im europäischen Ausland verwirklicht – die große Mehrzahl als Ergebnis gewonnener Wettbewerbe. „Unsere Arbeit verbindet konzeptionelle Eindeutigkeit mit einem zurückhaltenden Einsatz formaler Mittel. Diese „Sparsamkeit der Mittel“ im Großen wie im architektonischen Detail ist eine wichtige Voraussetzung für die Langlebigkeit unserer Ideen. Charakteristisch für unsere Architektur ist eine dichte Synthese aus großer Form, Funktionalität und gewähltem Material. Diese drei Elemente sind untrennbar und gehen eine gleichberechtigte, bisweilen spielerische Verbindung mit allen übrigen Anforderungen einer Bauaufgabe ein. Dabei spielt die Geschichte des Ortes und der Anspruch des Bauherrn eine zentrale Rolle.“
JSWD Architekten
Maternusplatz 11
50996 Köln
Telefon +49 221 935 55 00
Fax +49 221 935 550 55
Gesellschafter
Jürgen Steffens
Frederik Jaspert
Olaf Drehsen
Konstantin Jaspert
Partner
Patrick Jaenke
Christian Mammel
Mario Pirwitz
Tobias Unterberg
Mitarbeiter
ca. 90
Gründung
2000
Kompetenzen
Architektur
Städtebau
Interior
Generalplanung