Brienner

Vor dem Umbau hat ein enger Ver­bin­dungs­gang das Haupt­ge­bäu­de mit dem Sei­ten­trakt ver­bun­den. Nun las­sen zwei ge­gen­läu­fig ge­run­de­te Wände die Räume in­ein­an­der flie­ßen. Zen­trum des häus­li­chen Le­bens ist die Küche. Die schwe­re Na­tur­stein­plat­te der Koch­in­sel kragt nach einer Seite aus. Trotz ihrer be­acht­li­chen Größe von knapp fünf Me­tern scheint es, als schwe­be sie über den wei­ßen Un­ter­schrän­ken.

Der Farb­ton des Ei­chen­die­len­bo­dens, das er­dig-graue „Taupe“, zieht sich durch die ge­sam­te Woh­nung. Helle Ei­er­schal­tö­ne und tie­fes Gold­braun mas­si­ver Bron­ze er­gän­zen die Farb­pa­let­te. Ver­ein­zelt ste­chen ele­gant ge­ma­ser­te Edel­holz­mö­bel aus dem Kanon her­aus.

Eine Viel­zahl bau­li­cher De­tail­lö­sun­gen ist in­di­vi­du­ell für die­ses Pro­jekt an­ge­fer­tigt. So sind zum Bei­spiel die be­leuch­te­te Ar­beits­ni­sche und die Edel­stahl­fron­ten der Elek­tro­ge­rä­te zu­sätz­li­che mit Edel­stahl­wan­gen ein­ge­fasst, deren Ober­flä­che iden­tisch ist mit der der Elek­tro­ge­rä­te. Das Aus­guss­be­cken und die Ar­beits­plat­te der Koch­in­sel sind aus dem glei­chen Stein ge­fer­tigt. An­ders als die Plat­te ist das Be­cken je­doch aus einem mas­si­ven Block her­aus­ge­fräst. Und über­all dort, wo Licht­schal­ter nicht auf fein ge­spach­tel­ten Wän­den sit­zen, sind sie als de­zen­te Klin­gel­knöp­fe in Mö­beln und Wand­be­klei­dun­gen in­te­griert.
Ort
München
2008
Kompetenz Holzinger
 Innenarchitektur und Manufaktur

Fotos
Ingmar Kurth

Tags
Residential, Lofts + Interiors