Apartment E

Grundsätzliches Ziel war es, die relativ kleinteilige, durch viele Um- und Einbauten beeinträchtigte Dachgeschosswohnung in ein offenes, großzügiges und helles Apartement zu verwandeln.

Diverse Wände, Treppen und Einbauten wurden entfernt, so dass schlussendlich ein großzügiges Raumgefüge von 210 m² Fläche entstand.

Um möglichst viel Licht und Helligkeit in das Apartement zu bekommen wurden Wände, Decken und auch die Böden weiß gestrichen. Lediglich die Kinderzimmer sind in den Farben Grün und Rosa gehalten.

Der über zwei Stockwerke ragende Wohnraum steht im Raumverbund mit der Galerie. Er erreicht unterhalb des Dachfirstes eine lichte Höhe von nahezu 5 Metern. Die Absturzsicherung der Galerie zum Wohnraum geschieht durch filigrane Stahlseile, welche am bestehenden Dachstuhl befestigt sind.

Da die vorherigen Besitzer ein zweites Bad und einen Hauswirtschaftsraum in den Wohnungsflur eingebaut hatten, war dieser vom natürlichen Lichteinfall abgeschnitten. Um gleichzeitig einen natürlichen Lichteintrag zu gewährleisten und weiterhin ein zweites Bad zu haben, wurde eine zu beiden Seiten verglaste Dusche in den Flur integriert. So entstand ein zum Schlafzimmer offenes und zum Flur komplett verglastes Bad. Durch diese funktionale Verknüpfung des Schlafzimmers mit dem Bad und des Flurs mit dem Bad entstand eine großzügige Raumabfolge. Die Überlagerung der verschiedenen Funktionen auf einer Fläche kommt dem Gewinn von Raum gleich.

Über die Galerie gelangt man auf zwei vogelnestartige Dachterrassen. Von hier aus genießt man einen ungehinderten Blick über die Dächer der Stadt.
Ort
Wiesbaden
2010
Aufgabe
Umbau einer Dachgeschosswohnung in einem denkmalgeschützten Wohngebäude aus dem Jahr 1877

Tags
Residential, Conversions + Extensions, Lofts + Interiors