Draussen – Landschaftsarchitektur auf globalem Terrain

Die Ausstellung geht von der Prämisse aus, dass es grundsätzlich keinen Winkel der Erde mehr gibt, in dem die Wirkungen der Urbanisierung, der massiven Ausbeutung fossiler Brennstoffe, der wachsenden Mobilität und die ungebremste Verschmutzung von Luft, Boden und Wasser nicht spürbar sind. 10 reale Fallbeispiele aus der ganzen Welt werden vorgestellt, die das konkrete Zusammenwirken von Stadt und Umland, von Wasserkreisläufen und den lokalen und globalen Bedingungen vorstellen. Von Casablanca über Madrid und Changde bis Kigali und Medellin: die akademischen Forschungsprojekte analysieren hoch komplexe Situationen, um dann erst Ansätze für Transformationen zu entwickeln. 
Ziel der Ausstellung ist es, anhand einzelner Beispiele eine tiefere Vorstellung von den sich wandelnden Konzepten und Strategien der Landschaftsarchitektur in der Gegenwart zu vermitteln und zugleich ihre wachsende Bedeutung für die Zukunft darzustellen.
 
Foto © Jörg Rekittke, Yazid Ninsalam
Wann
27.04.2017 - 20.08.2017
Wo
Architekturmuseum der TU München
Arcisstraße 21
München
Organisator
Architekturmuseum der TU München