Fassaden für internationale Märkte – Herausforderungen bei Planung und Fertigung

Das Qualitätsverständnis, das vielfach mit dem sogenannten «German Engineering» verbunden wird, öffnet vielen Fassadenspezialisten in internationalen Projekten die Türen. Sowohl spezialisierte Planer als auch Fassadenunternehmen sind daher weltweit in Projekte involviert. Dabei stellt jeder Standort spezifische Herausforderungen: neben den jeweils lokalen Wetterbedingungen und Erdbebenrisiken sind es vor allem die unterschiedlichen Standards, Regelungssysteme und -dichten, die einer intensiven Auseinandersetzung bedürfen. Nicht zuletzt müssen die lokalen Möglichkeiten hinsichtlich der Baustellenlogistik und Mitarbeiterqualifizierung Berücksichtigung finden. Schon im Jahr 2006 befassten wir uns mit diesem Thema unter dem Titel »Deutsche Fassadenplanung als Exportartikel«. Gut zehn Jahre später zeigen sich sowohl Parallelen und Kontinuität in der Entwicklung als auch Veränderungen. Es erwarten uns spannende Projekte.

Foto © Knippers Helbig GmbH
Wann
23.02.2017
Wo
Handwerkskammer Schwaben
Siebentischstraße 52–58
Augsburg
Organisator
Hochschule Augsburg - Fakultät für Architektur und Bauwesen